Zartes Fischfilet mit Orangen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.09.2014



Zutaten

für
4 Fischfilet(s), (Heilbuttfilets)
Salz und Pfeffer
2 EL Zitronensaft
4 Orange(n)
etwas Oregano, getrocknet
2 TL Speisestärke, oder Mehl
250 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Filets trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Orangen heiß abwaschen. Von 2 Orangen etwa 2 TL Orangenschale abreiben. Diese Orangen nun auspressen und den Saft über den Fisch gießen. Dann 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf Umluft 180°C vorheizen. Die Fische in eine Auflaufform legen und mit Oregano bestreuen. Die restlichen 2 Orangen schälen, in Spalten schneiden und auf den Filets verteilen.

Sahne mit Speisestärke und der abgeriebenen Orangenschale verrühren und in die Auflaufform zu den Filets gießen. Dann im Ofen ca. 15 Minuten garen.

Dazu passen sehr gut Oreganokartoffeln oder Curryreis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gerwil

Ich möchte dieses Rezept heute abends kochen. Kann ich den Fisch auch länger mit dem Orangensaft marinieren?

26.02.2022 10:13
Antworten
muttiauch

Uns hat das Gericht sehr gut geschmeckt, schnelle Zubereitung und pfiffig-fruchtig.

28.02.2019 18:38
Antworten
Chilischnute

Hallo tschik, Freut mich wenn es dir geschmeckt hat!! Klar, dies ist jetzt Standart basierend auf dem Geschmack der Orange & Oregano. Man kann es selbstverständlich noch weiter verfeinern, aber als Grundlage halte ich es für ein sehr edles Gericht

23.09.2014 17:54
Antworten
tschik

An und für sich ein gutes Rezept. Geschmacklich kann man es noch verbessern in dem man etwas Gemüsebrühe hinzugibt und das ganze etwas mit Honig verfeinert. Dann ist es ideal.

23.09.2014 17:22
Antworten