Europa
Frankreich
gekocht
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Miesmuscheln nach bretonischer Art

Moules à la bretonne

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 13.11.2014



Zutaten

für
2 kg Miesmuschel(n)
250 ml Sahne, oder Crème culinaire
1 dicke Zwiebel(n), oder 2-3 Schalotten
Salz und Pfeffer
150 ml Weißwein, herb, z.B. Elbling
1 Bund Petersilie, klein geschnitten
1 Würfel Hühnerbrühe
Margarine
Butter, eiskalt, 1 großes Stück

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Miesmuscheln abtropfen lassen und das Wasser auffangen und sieben. Muscheln gut waschen und den Bart entfernen.

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Margarine andünsten, mit dem aufgefangenem Wasser der Muscheln und etwas Wein ablöschen. Etwas reduzieren lassen, salzen pfeffern und den Brühwürfel hinzufügen. Die Sahne hinzugeben und alles 10 min. leicht köcheln lassen.

Den restlichen Wein in einen großen Topf geben, aufkochen und dann die Muscheln dazugeben, 3-mal aufkochen und umrühren.
In die Soße, die nicht mehr kocht, die Butter in kleinen Stücken unterrühren, dann auf die Muscheln schütten. Petersilie daraufgeben, umrühren.

Mit selbst gemachten Pommes servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

prinzessinvanny

Super lecker! Das gab es gestern bei uns, als wir Besuch hatten! Jeder war hochbegeistert! Dazu gab es einfache Pommes. Jeder liebt sie, und niemand kann genug bekommen! Das Rezept ist perfekt! LG Vanessa

02.11.2016 10:35
Antworten
martinilu

Das freut mich, mit dem Gemüse mögen wir nicht, da ich aus Luxembourg bin, werden die Muscheln bei uns immer mit Gemüse gekocht! Dieses Rezept bekam ich von einem Koch aus der Bretagne und habe es eins zu eins übernommen. Die Sosse ist immer dünn,auch wenn es mit Butter gebunden wurde, da die Muschel beim Kochen immer noch Wasser lassen! Etwas verändern ist immer ok, solange man das Rezept nicht komplett ändert! LG Yolande

28.11.2014 14:41
Antworten
GrafKrolock

Ich hab´s nachgekocht, allerdings noch ein wenig kleingehacktes Suppengemüse ( Möhren, wenig Sellerie, Lauch) zugegeben. Die Soße habe ich ein klein wenig gebunden, da sie sonst nur durchgelaufen wäre. Ansonsten gilt: Sehr gutes Rezept, hat saugut geschmeckt und gib´s bald wieder.

28.11.2014 13:16
Antworten