Himbeerkäsekuchen mit weißer Schokolade


Rezept speichern  Speichern

Schwedisches Rezept für den besten Himbeerkuchen der Welt

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.09.2014 5710 kcal



Zutaten

für
250 g Keks(e) (Digestivkekse)
150 g Butter, flüssige
400 g Frischkäse
190 g Zucker
2 Ei(er)
1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale davon
400 g Himbeeren
100 g Schokolade, weiße, weiße
300 g Crème fraîche

Nährwerte pro Portion

kcal
5710
Eiweiß
94,36 g
Fett
374,59 g
Kohlenhydr.
484,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zerkleinere die Digestivkekse mit einem Mixer und mische sie mit der geschmolzenen Butter. Breite die Masse in einer mit Backpapier ausgelegten Springform aus und backe den Boden bei 175 Grad 5 - 7 Minuten.

Mische den Frischkäse, die Eier, 150 g Zucker und die geriebene Zitronenschale zu einer glatten Masse. Hebe die Hälfte der Himbeeren unter und fülle die Masse auf den vorgebackenen Boden. Backe den Kuchen cirka 30 Minuten bei 175 Grad bis die Masse gestockt ist. Wenn man leicht angetaute TK-Himbeeren verwendet, erhöht sich die Backzeit auf etwa 45 Minuten.

Mische 40 g Zucker und die Crème fraîche. Schmelze die Schokolade über einem Wasserbad und vermische sie mit der Crème fraîche. Breite diese Mischung auf dem Kuchen aus und backe ihn erneut etwa 6 - 8 Minuten bei 175 Grad. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, wird er mit den restlichen Himbeeren dekoriert.

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank gestellt wird.

Anmerkung: In schwedischen Rezepten werden Mengenangaben häufig in Dezilitern (dl) gemacht. Die meisten Haushalte haben einen Satz mit Messlöffeln, worin ein Gewürzmaß (1 ml), ein Teelöffel (5 ml), ein Esslöffel (15 ml), ein halber (50 ml) und ein ganzer Deziliter (100 ml) enthalten sind. Im vorliegenden Rezept wurden die Mengen in Gramm umgerechnet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fischle90-is-cooking

Sehr lecker und meiner Meinung nach auch nicht zu süß. Ich hatte leider vergessen, Kekse zu kaufen, der Kuchen schmeckt aber auch hervorragend mit einem leicht gesalzenen Mürbeteig (ohne Vorbacken dann). Vor allem die Zitrone war super erfrischend. Definitiv 5 Sterne!

18.05.2020 15:23
Antworten
Dalheimerin

Hallo, Wirklich hervorragend. Die Himbeeren in Verbindung mit Cream Cheese und weißer Schokolade ist genial. Ich hatte zwar andere Kekse in Ermangelung der Digestivkekse, was meine Begeisterung aber nicht schmälert. Wie man nur 2 Sterne geben kann, ist mir schleierhaft. Danke für das Rezept und lieben Gruß Dalheimerin

13.04.2020 12:10
Antworten
AlexundAnnika

Sorry! Ich habe eine runde Form mit 25 cm Durchmesser genommen, sie Bilder von Flowerbomb und tobybaier (die Bilder von Flowerbomb und tobybaier sind meine, die die beiden hochladen durften). Ja, der Kuchen wird nicht besonders hoch, aber er ist auch recht mächtig. Liebe Grüsse AlexundAnnika

05.07.2019 09:00
Antworten
AlexundAnnika

Aber wie Ellen schon schrieb, müsste eine stinknormale Springform mit 28 cm Durchmesser wunderbar funktionieren. Liebe Grüsse

05.07.2019 09:05
Antworten
Chefkoch_EllenT

Ist das ok, wenn ich dann in die Beschreibung einfüge, dass es für eine 26er Form ist - das ist die gängige genormte Größe. LG Ellen

05.07.2019 09:09
Antworten
halihopi

Hallo, muss man die Springform wirklich mit Backpapier auslegen oder klappt es auch, wenn man die Form einfettet? Liebe Grüße

16.11.2014 21:36
Antworten
Eiskimo

Hallo AlexundAnnika, Ich habe heute deinen Kuchen nachgebacken und kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Er schmeckt einfach fantastisch. Da ich leider keine schwedischen Kekse mehr hatte, habe ich Vollkornbutterkekse und eine gute Prise Salz genommen. So kommen sie dem Geschmack der Digestivkekse sehr nah. Die Zubereitung war einfach und schon im Ofen duftete der Kuchen herrlich. Schade finde ich, dass du in Gramm umgerechnet hast, das nimmt dem Rezept irgendwie die Originalität und ein Messbecher ist sicher auch in (fast) jedem deutschen Haushalt vorhanden. Das tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch, daher selbstverständlich 5 Sterne. LG Eiskimo

15.10.2014 20:42
Antworten
AlexundAnnika

Hallo Eiskimo! Vielen lieben Dank für Deine nette Bewertung. Prima, dass Du Ersatz für die Digestivkekse gefunden hast und es freut mich natürlich, dass Dir der Kuchen geschmeckt hat! LG AlexundAnnika

17.10.2014 10:54
Antworten
tobybaier

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten: dieser Kuchen schmeckt wirklich fantastisch! Nachdem Alex (die Autorin) ihn einmal für uns gebacken hatte, habe ich sie quasi dazu gezwungen, den gleichen Kuchen noch einmal zu backen und es zu dokumentieren :)

22.09.2014 08:05
Antworten
AlexundAnnika

Nun gibt es das Rezept also endlich auf Chefkoch veröffentlicht :-). Bei Eurem nächsten Besuch bekommt Ihr den Kuchen wieder vorgesetzt :-).

17.10.2014 10:53
Antworten