Kleine Quiche aus Quarkteig mit Spinat, Möhren und Pilzen


Rezept speichern  Speichern

Ein leckeres und gesundes Herbstrezept

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 20.11.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

50 g Magerquark
75 g Dinkelmehl
2 EL Wasser
2 EL Trüffelöl
Hülsenfrüchte, getrocknete, zum Blindbacken

Für die Füllung: (Spinat)

300 g Spinat, frischer
1 Zehe/n Knoblauch
Salz

Für die Füllung: (Möhren-Speck)

2 Möhre(n)
50 g Speck, gewürfelt
1 Schalotte(n)
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für die Füllung: (Pilze)

5 Champignons
3 Kräuterseitling(e)
1 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
½ Bund Petersilie

Für den Guss:

2 m.-große Ei(er)
100 ml Sahne
100 g Käse, (schwarzer Wenzel) oder eine ähnliche Käsesorte)
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
Muskatnuss
Paprikapulver, rosenscharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Teig:
Den Quark in einem Sieb gut abtropfen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem zerbröckelten Quark und 2 EL Wasser und 2 EL Trüffelöl zu einem geschmeidigen Teig kneten, den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. Nach der Ruhezeit aus dem Kühlschrank nehmen und weitere 15 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Teig nach der Ruhezeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in einer gefetteten Springform (Durchmesser 13,5 cm) so auslegen, dass 2 cm Rand bleiben, mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten gut bis zur Hälfte der Höhe des Teiges bedecken, Teig 10 Minuten vorbacken (blindbacken). Nach dem Vorbacken den Teig aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen.

Während der Ruhezeit und dem Vorbacken des Teigs die Füllung und den Guss vorbereiten.

Füllung:
Die Spinatblätter waschen und ca. 10 Sekunden in gut gesalzenem kochendem Wasser blanchieren. Spinatblätter in einem Sieb abgießen, abschrecken und ausdrücken, Spinat klein hacken. Eine gehackte Knoblauchzehe mit dem gehackten Spinat vermischen.

Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Speckwürfel in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten, eine gehackte Schalotte mitanbraten, bis sie goldbraun wird. Möhren zu dem Speck und den Zwiebeln geben, rühren und ca. 5 Minuten dünsten lassen (die Möhren sollten noch gut Biss haben). Mit Pfeffer und eventuell ein wenig Salz würzen.

Pilze putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel hacken. In einer zweiten Pfanne (parallel zur Möhrenpfanne) eine gewürfelte Schalotte und eine gehackte Knoblauchzehe anbraten, Pilze dazugeben, mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken, den halben Bund Petersilie hacken und unter die Pilze mischen, beiseite stellen.

Guss:
Den Käse fein reiben. Ca. 40 g Käse für später beiseitestellen und nicht in die Eiermasse geben!
Eier in eine Rührschüssel geben, verquirlen, die Sahne unterrühren, 60 g geriebenen Käse unterrühren, die Ei-Sahne-Käse-Masse mit Salz, Pfeffer und einer Prise frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Die Möhren-Speck-Mischung auf den vorgebackenen Boden füllen, darüber die Spinat-Knoblauch-Mischung, ganz oben die Pilze-Petersilie-Mischung. Ei-Sahne-Käse-Mischung vorsichtig darüberlaufen lassen, eventuell mit einem Löffel nachhelfen, damit sich die Mischung gut verteilt. Den beiseitegestellten Käse oben auf die Eimasse streuen, mit etwas Rosenpaprika bepudern.

Ca. 20 Minuten bei 190 Grad backen, nach 20 Minuten den Ofen ausstellen und die Quiche im ausgeschalteten, warmen Ofen noch ca. 10 Minuten ruhen lassen. Warm servieren.

Herrlich dazu frischer Feldsalat mit Honig-Balsamico-Vinaigrette und Federweißer.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Paliesa22, jetzt ist es übersichtlicher, sowohl in der Zutatenliste als auch in der Beschreibung habe ich Zwischentitel eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

03.02.2017 16:54
Antworten
Paliesa22

Ich finde das Rezept ziemlich unübersichtlich. Was ist Belag und was braucht man für den Boden?

03.02.2017 11:19
Antworten