Bewertung
(4) Ø3,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.09.2014
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 126 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.03.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Bund Suppengrün
200 g Linsen, braune, ohne Einweichzeit
500 g Kartoffel(n), rohe, geschälte, im Ganzen
Lorbeerblätter
Nelke(n)
1 große Zwiebel(n)
1 Liter Gemüsebrühe, oder Fleischbrühe
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Thymian, getrockneter
2 EL Tomatenmark
1 EL Sambal Oelek
3 EL Essig, nach Geschmack
2 EL Sojasauce
Wurst, (Landjäger), gewürfelte
Wurst, Wiener oder Frankfurter
Chilischote(n), frische oder getrocknete
1 Bund Petersilie, frische, gehackte
1 Prise(n) Zucker
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen mit 1-1,5 Liter kaltem Wasser in einem Topf übergießen. Den Topf auf die Flamme stellen und die Lorbeerblätter und Nelken dazugeben. Die Linsen aufkochen. Das Suppengrün, Zwiebeln und Chilischote klein schneiden und in den Topf geben. Die 3 großen oder 4 mittelgroßen Kartoffeln schälen und im Ganzen dazugeben. Wenn die Linsen kochen, die Fleisch- oder Gemüsebrühe zugeben oder nur mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Die Kartoffeln aus dem Topf nehmen, mit einer Gabel zerdrücken und wieder in den Topf geben. Die Wienerwürste in Scheiben schneiden und in die Suppe geben.

1-2 Knoblauchzehen hacken oder pressen. Die Suppe mit Knoblauch, Thymian, Tomatenmark, Sambal Oelek, Essig, Sojasauce und Zucker abschmecken. Die Suppe köcheln lassen, bis die Wurstscheiben gar sind.

In der Zwischenzeit in der Pfanne die Landjägerwürfel auslassen und in die Suppe geben. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Dazu passt ein frisches, saftiges Grau- oder Bauernbrot mit Butter.