gekocht
Gemüse
Haltbarmachen
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprika - Zucchini süßsauer eingemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.12.2004 197 kcal



Zutaten

für
2 kg Zucchini
1 kg Paprikaschote(n), bunt
500 g Zwiebel(n)
250 ml Essig (Gurken- oder Kräuteressig)
1 Liter Wasser
500 ml Apfelsaft
200 g Zucker
3 EL Salz
2 EL Currypulver
3 EL Senfkörner
2 Zitrone(n), den Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
197
Eiweiß
6,05 g
Fett
1,90 g
Kohlenhydr.
36,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Das ganze Gemüse waschen, putzen und in Streifen schneiden, mit der Flüssigkeit und den Gewürzen mischen und über Nacht ziehen lassen. Alles zum Kochen bringen, 2 Minuten kochen lassen, noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SilviaCharlotte

Ist echt lecker. Letztes Jahr habe ich noch Möhren mitverarbeitet.

25.08.2019 17:33
Antworten
RezepteSilvia0410

Nach einer Zucchini schwemme im Garten brauchte ich ein Rezept zum verwerten der vielen Zucchini.Irgendwann hängen sie einem doch zum Halse raus. Das Rezept hab ich zur richtigen Zeit gefunden ! :-) Nach dem alle skeptisch probiert haben , wurde es förmlich weg gefressen !!! :-) Sehr lecker und toll zum Vorrat ,hält in Gläser eingekocht wie Marmelade ewig . Herzlichen Dank

08.11.2018 16:14
Antworten
Assimama

Mit Hirtenkäse und Tomaten ein herrlicher Sommersalat! Auch als topping über Saurer Wurst einmalig! *****

07.09.2018 11:01
Antworten
zauberlöffel

Hallo kawi! Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich könnte damit einen Handel aufmachen :D! Sogar meine 2jährige Enkelin liebt es! Sie würde am Liebsten so ein Glas auf einmal essen ;)! Klare 5 ****** Bewertung! :)

22.07.2018 17:53
Antworten
Eva788

Habe jetzt 16 Gläser zubereitet und bin gespannt wie es schmeckt

11.08.2017 20:56
Antworten
Dexter2011

Hallo, habe dein eingelegtes Gemüse im Herbst gemacht und heute morgen das letzte Glas geöffnet. Toll. Super Idee. Mit eigenen Modifikationen ;-). Da ich großer Paprikafan bin, war es halbe halbe Zucchini/Paprika (etwa je 800g) und dazu trotzdem das Pfund Zwiebeln, Wasser und Gewürze entsprechend angepasst ausser Essig, den hab ich gelassen und anstelle des Apfelsaftes Balsamico Bianco (nur 100ml), Zucker passte, Zitronensaft weggelassen. Salzen, pfeffern, ziehen lassen, nochmal abschmecken, aufkochen abfüllen...... Fertig.... Nächstes mal mache ich noch zwei Gläser Minimaiskölbchen auf, halbieren oder dritteln und mit einlegen.... Hmhmhm.... Vielen Dank fürs Rezept MEL

06.01.2012 21:53
Antworten
bailando066

Moin, ich bin immer wieder begeistert , daß man aus einfachen Sachen was ganz doll leckeres machen kann. Meine Nachbarin verehrt mir jedes Jahr viele groooooose Zucchinis , Kürbisse und so leckere Sachen. Genial, das Rezept geht auch gut mit Kürbis - alle Mengen gleich lassen, nur den Kürbis extra so 5 Min. ca. kochen lassen, nicht zu weich und nicht zu hart , nach Geschmack halt .... lecker Danke

23.07.2011 14:03
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe folgende Mengen eingelegt (Nettogewicht): 1,1kg Zucchini, 550g Paprika, 250g Zwiebeln. Der Sud bestand aus je 500ml Essig u. Wasser, 250ml Apfelsaft, 150g Zucker, 1 1/2 EL Salz, je 1 EL Curry u. Senfkörner, Saft von 1 Zitrone. Ich hab das ganze nur ca. 2 Std. durchziehen lassen, dafür etwas länger kochen lassen. Leider wurden es nur 4 große Gläser, denn das Restchen, dass nicht mehr reinpasste hat schon mal sehr gut geschmeckt. LG Gabi

10.09.2010 21:01
Antworten
Pierolino

Hallo! Ich hab mich heute garade hier angemeldet! Hab schon sehr oft hier reingeschaut und auch schon einige seht tolle und lecker Rezepte gefunden... Und zu diesem Rezept kann ich nur sagen seeeehr lecker!!! Ich habe letztes Jahr zu Weihnachten zum ersten mal Zucchetti- Peperoni süss- sauer nach diesem rezept gemacht und den Verwanten verschenkt! Und nun hab ich gerade gestern wieder ein paar Gläser davon eingemacht und hab schon einige Abnehmer... LG Pierolino

21.10.2007 00:53
Antworten
Döbi

Das klingt gut und wird fürs nächste Fondue vorbereitet.

03.12.2004 16:39
Antworten