Indisches Curry


Rezept speichern  Speichern

Für Lamm oder Hähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 02.12.2004 1017 kcal



Zutaten

für
200 g Lammfleisch oder Hähnchenbrustfilet
200 g Tomate(n) (Strauchtomaten)
1 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
100 ml Kokosmilch
Koriander, Pulver
Currypulver (Hot Madras)
Chilischote(n), geraspelt
Kurkuma
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
Kreuzkümmel (Cumin)
Öl (neutral)
etwas Wasser, heiß

Nährwerte pro Portion

kcal
1017
Eiweiß
64,05 g
Fett
76,18 g
Kohlenhydr.
19,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Bei Lamm: Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden, ordentlich pfeffern, etw. zerstoßenen Kreuzkümmel dazu geben, 2-3 Knoblauchzehen dranpressen und mindestens 1 Stunde, am besten aber über Nacht ziehen lassen.

Zwiebeln in Würfelchen schneiden, Tomaten blanchieren und schälen, Gewürze, Kokosmilch etc. bereitstellen. In einem großen Topf Öl erhitzen, Zwiebeln hinzugeben und leicht anbräunen, Knoblauchzehen dazu pressen.
Fleisch dazugeben und scharf anbraten. Nach Gefühl etwas heißes Wasser dazugießen, die Tomaten dazugeben und ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Tomaten verkocht sind. Korianderpulver dazugeben (wenig erstmal).
Currypulver (pro 200 g Fleisch ca. 1 EL), Salz, Pfeffer, Kurkuma, nach Geschmack etwas Chili einrühren und den Kreuzkümmel grob zerkleinern und auch dazugeben. Nachdem die Gewürze etwas eingekocht sind, Kokosmilch nach Bedarf unterrühren.
Ggf. nach Geschmack etwas nachwürzen.

Dazu Basmatireis und Chutneys mit Joghurt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riwape

Das Curry ist lecker nur mit der angegebenen Menge an Currypulver dann doch etwas „staubig“

29.03.2020 20:28
Antworten
yatasgirl

Hallo Ein sehr leckeres Curry. Hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

26.01.2020 21:42
Antworten
ALLGÄUMädl

Bestes Rezept ever. Ich nehme immer Curry Indisch Madras , bin verrückt nach diesem Gewürz allein der geruch ist toll .

23.05.2019 11:59
Antworten
HeiWei2605

Einfach, super lecker, zartes Fleisch...... herrlich!!! Vielen Dank:-)!

26.09.2018 19:36
Antworten
tom100

Danke :)

07.10.2018 23:07
Antworten
katja...

Hi hi, wenn man oben 1 Person in 4 Personen ändert, dann braucht man 16 (!) Knobizehen. Das ist aber a bissl zuviel, oder???

06.12.2004 10:56
Antworten
Kuschelzelle

Eigentlich nicht, beim Kochen verhält sich das etwas anders. Du erhöhst meist nur die Soße. Und da man den Knoblauch meist kurz vor ende mitzugibt, bleibt der Geschmack erhalten.

29.01.2011 14:04
Antworten
Sammybs

Mach ruhig rein...;)

29.08.2013 14:50
Antworten
katja...

Super Rezept, wird bald probiert! Liebe Grüße Katja

04.12.2004 16:30
Antworten
chilihexe

Hallo tom100 ! Dein Rezept hört sich ja absolut lecker an. Werde ich bestimmt bald mal ausprobieren. Kann man auch Anstelle von frischen Tomaten , Dosentomaten verwenden ? Vielen Dank für das leckere Rezept. Grüsse von der Chilihexe

03.12.2004 17:02
Antworten