Aufstrich
Frucht
Frühstück
Haltbarmachen
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nektarinen-Honigmelonen-Kiwimarmelade à la Denelu

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.11.2014



Zutaten

für
380 g Nektarine(n), entspricht ca. 5 Stück
380 g Honigmelone(n)
240 g Kiwi(s), gut reif, entspricht ca. 3 Stück
1 Zitrone(n)
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 245 Min. Gesamtzeit ca. 260 Min.
Die Grammangaben für die Früchte entsprechen jeweils dem Gewicht ohne Schalen und Kerne.

Die Marmeladengläser und Deckel heiß ausspülen und auf einem Geschirrtuch umgedreht abtropfen lassen. Die Nektarinen mit einem Sparschäler schälen, entkernen und kleinschneiden. Die Honigmelone halbieren, entkernen, schälen und kleinschneiden. 3 Kiwis durchschneiden, mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch entnehmen und kleinschneiden. Die Zitrone auspressen und den Saft davon zusammen mit den kleingeschnittenen Früchten in einen großen Topf geben. Mit dem Pürierstab alles zu Mus pürieren.

Nun den Gelierzucker hinzufügen und kräftig umrühren - am besten mit einem breiten Holzspatel, der gut auf dem Topfboden aufliegt. Der Zucker muss sich vollständig mit dem Fruchtmus vermengen. Danach 4 Stunden im geschlossenen Topf ziehen lassen, dabei gelegentlich mal umrühren.

Jetzt wird der Topf ohne Deckel auf den Herd gestellt und unter ständigem Rühren zum Kochen gebracht. Wenn die Marmelade kocht, 4 Minuten unter weiterem kräftigen Umrühren - richtig auf dem Topfboden entlang, damit nichts anbrennt - kochen lassen. Gelierprobe machen: 1 EL Marmelade auf einen Teller geben und schauen, ob sie fest wird. Falls sie bei der Gelierprobe noch zu flüssig ist, unter weiterem Rühren die Kochzeit verlängern und erneut eine Gelierprobe machen. Die noch sprudelnd kochende Marmelade in die vorbereiteten Gläser einfüllen, fest zuschrauben, 5 Minuten auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und abkühlen lassen.

Passt gut als Brotaufstrich, auf Pfannkuchen oder Waffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.