Ajvarsuppe mit Hackfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 08.11.2014



Zutaten

für
2 Gläser Ajvar, scharf, 330 ml
350 g Hackfleisch, gemischt
2 m.-große Paprikaschote(n), kleingeschnitten
300 g Kräuterfrischkäse
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 kl. Dose/n Mais
250 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Chili
Kreuzkümmel
Worcestersauce
Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Hackfleisch zusammen mit der gewürfelten Zwiebel anbraten. Danach mit der Hälfte der Fleischbrühe ablöschen. Den Ajvar, den Frischkäse, die kleingeschnittenen Paprikaschoten sowie den Mais dazugeben.
Mit der zweiten Hälfte der Fleischbrühe die Suppe nach Belieben auf die gewünschte Konsistenz bringen, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Chili, Oregano, Kreuzkümmel und Worcestersauce abschmecken.

Dazu ein Baguette reichen.

Schmeckt auch am zweiten und am dritten Tag hervorragend.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerbel72

Zum 1. Mal habe ich Joghurt selbst gemacht und überlegt, was ich jetzt damit so anstellen könnte. Eigentlich wollte ich heute "Yogurtlu eriste" machen, bin dann aber über dieses Rezept gestolpert und habe spontan umgeschwenkt, da noch ein großes fast volles Glas Ajvar angebrochen im Kühlschrank stand. Da es also eine spontane Aktion war, habe ich statt der frischen Paprika (keine Paprika im Haus) Kidneybohnen verwendet. Und statt des Kräuterfrischkäses habe ich in ein Joghurtgläschen frischen gepressten Knoblauch und etwas Salz gerührt und damit am Ende erst direkt auf dem Teller die Suppe getoppt- die Supe wurde super lecker, danke für die tolle Anregung und gern koche ich auch das Original einmal nach.

08.01.2022 11:35
Antworten
Rösle2018

Schmeckt super lecker anstatt Mais,habe ich mit Kidneybohnen abgewandelt

11.10.2021 18:46
Antworten
0376bella

saulecker und schnell gemacht, ich hab noch paar Kartoffeln rangeschnippelt😋 das nächste Mal wird es aber nur 1 scharfes Glas sein. Das brennt bestimmt zweimal, aber verdient😅

27.07.2021 19:52
Antworten
Energiekraut

Hallo SteephanKu86, lecker, lecker, lecker! Ich habe noch einen Rest Cabanossi reingeschnippelt, und zwei Schmelzkäseecken, die verbraucht werden mussten, drin versenkt. Knoblauch kam auch noch dazu, und ich habe einen Paprika-Peperoni-Frischkäse verwendet. Gruß Energiekraut

16.07.2021 18:50
Antworten
twipa

Top Rezept, schnell gemacht und einfach lecker!

01.03.2021 12:11
Antworten
Archeheike

Hallo, heute habe ich dein Rezept nachgekocht.. Es hat sehr gut geschmeckt. Ich habe nur noch eine Knoblauchzehe mit angebraten und nur die Hälfte des Frischkäses genommen. Es ist ziemlich fett, da braucht man wirklich Brot dazu. Durch das scharfe Ajvar war es sehr würzig, aber nicht zu scharf. Ich liebe es aber auch etwas schärfer. Den Mais habe ich erst ganz zum Schluss dazugeben und nur noch 2 Minuten mitgekocht. LG Heike

13.07.2016 19:48
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolle Idee, einfach und schnell zu machen, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

22.06.2016 12:32
Antworten
Destitute

Bewertet hatte ich ja schon, aber komme jetzt erst dazu zu kommentieren. Hatte die Suppe für meine Party-Gäste zum Geburtstag gemaht und sie kam großartig an! Jeder wollte noch Nachschlag und hat mit leckeren Pizzabrötchen die Suppe verschlungen. ^^ Aber nicht nur als Partysuppe ist sie großartig, denn sie ist schnell und einfach gemacht (Hatte sie sogar noch am Tag der Party zubereitet), schmeckt, wie gesagt, super und damit super Alltagstauglich. Da wir eine Person hatten, die kein Mais mochte, gab es da einen extr Topf und auh ohne Mais schmeckt die Suppe natürlich fantastisch. Dazu gab es übrigens leckere Pizzabrötchen, aber auch Baguette oder Fladenbrot sollten perfekt passen. :) Danke für das großartige Rezept, kommt definitiv in die Lieblingsrezepte! :)

12.10.2015 22:04
Antworten
Stinkkäse

Sehr leckere Suppe, die ruckzuck gemacht ist. Perfekt als schnelles Abendessen oder auch für Partys. Ich habe sie aber mit dem milden Ajvar gekocht, weil bei uns ein Kleinkind mitisst. War aber trotzdem sehr gut, mein Mann und ich haben dann im Teller mit Tabasco etwas nachgeschärft. Wird bei uns jetzt öfters auf den Tisch kommen

02.10.2015 23:14
Antworten
Kathl88

Hallo Stephan... das ist wirklich ein super schnelles und leckeres Gericht. Perfekt für diverse Feste, weil man es schon einen Tag zuvor vorbereiten kann und man hat echt keinen Stress. Einfach perfekt :-) wird auf jeden Fall wieder gekocht :-D Liebe Grüße Kathl

23.11.2014 10:06
Antworten