einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kinder
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Rind
Saucen
Schnell
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumenkohl-Hack-Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 11.09.2014



Zutaten

für
1 kleiner Blumenkohl
200 g Nudeln, z. B. Trulli
300 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
½ EL Butter
Salz und Pfeffer
150 ml Schlagsahne
4 Gewürzgurke(n)
2 EL Petersilie, frisch, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Die Nudeln in kochendem und leicht gesalzenem Wasser bissfest garen. Etwa 5 Minuten vor Garzeitende die Blumenkohlröschen zugeben und mit garen.

Zwiebel abziehen und würfeln. Hack und Zwiebelwürfel in der Butter hellbraun braten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Sahne und 100 ml Nudelkochwasser zugießen, aufkochen und etwa 3 Minuten köcheln lassen.

Nudeln mit Blumenkohl abgießen und mit der Hackfleischsauce mischen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Gewürzgurken würfeln und mit der Petersilie darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe den Blumenkohl bereits 7 oder 8 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Nudeln. Außerdem habe ich ein bisschen mehr Soße gemacht, mein Blumenkohl war nämlich nicht klein. Ansonsten hat uns das Gericht sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

01.04.2019 21:38
Antworten
Saurekirsche

Immer wieder gut...

14.04.2018 21:40
Antworten
tigerbaendiger

Sehr einfach und schnell gemacht . Habe aber fertig gewürztes Mett genommen . Die Gewürzgurken schmecken super frisch dazu wolte sie fast schon weglassen ;-)

02.10.2014 17:40
Antworten