Fleisch
Geflügel
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelles Putenfrikassee

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.11.2014 386 kcal



Zutaten

für
600 g Putenbrust, in mundgerechte Stücke geschnitten
300 ml Hühnerbrühe, am besten aus dem Glas
150 g Erbsen, frisch oder tiefgekühlt
1 Glas Weißwein
2 EL Kapern
1 Becher Sahne
1 m.-große Zwiebel(n), in grobe Würfel geschnitten
etwas Fett
etwas Mehl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
386
Eiweiß
45,05 g
Fett
13,82 g
Kohlenhydr.
12,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fett in einer größeren Pfanne mit hohem Rand erhitzen, Putenfleisch darin anbraten, salzen und pfeffern, die Zwiebeln hinzugeben und anschwitzen. Mit 1-2 Esslöffeln Mehl abstäuben und anschwitzen lassen. Mit dem Weißwein ablöschen, gut rühren, nach ca. 1 min. die Brühe unterrühren. Alles bei mittlerer Temperatur für 10-15 min. köcheln lassen. Dann die Erbsen, Kapern und die Sahne zugeben und alles noch einmal etwa 15 min. köcheln lassen.

Dazu Reis, Nudeln oder Kartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rehbusch

Ich habe dein Putenfrikassee gekocht, wirklich gut. Nur den Wein und die Kapern weggelassen,weil wir das nicht mögen. Ansonsten Top :-) LG rehbusch

27.11.2018 12:38
Antworten