Aufstrich
Beilage
Europa
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Spanien
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dulce de Membrillo

Spanische Quittenmarmelade

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 04.11.2014 4658 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Quitte(n)
1 kg Zucker
1 Zitrone(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
4658
Eiweiß
6,45 g
Fett
7,88 g
Kohlenhydr.
1,109,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die gewaschenen und vom "Pelz" befreiten Quitten in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und etwa 30-40 Minuten kochen. Sie sollten jetzt weich sein. Herausnehmen, abkühlen lassen, die Haut abziehen und ohne das Kerngehäuse in kleine Stücke schneiden.
Nun mit einem Passierstab oder im Blender sehr fein pürieren. Den Zitronensaft zugeben, ebenso den Zucker (Verhältnis etwa 80% Zucker zu 100% Püree) und dann vermischen.

Alles in einen Topf geben und auf kleiner Flamme etwa 40 Minuten köcheln lassen. Dabei, am besten mit einem Holzlöffel, ständig und gründlich rühren, damit nichts anbrennt. Die Masse sollte hellbraun und zähflüssig sein. Wenn der Holzlöffel in der Masse stehen bleibt, ist sie richtig.

Abfüllen in Gläser oder auch Kunststoffbehälter und etwas andrücken, damit keine Luftblasen in der Masse sind. Mit Deckel oder Folie verschließen und im Kühlschrank lagern.
Ich gebe es gerne in eine flache, mit Folie ausgelegte Schale, so kann man die Masse anschließend gut stürzen und in dünne Scheiben schneiden.

Passt seht gut zu Käse oder auch in kleinen Stückchen zu gesalzenen und gerösteten Mandeln. Auch zum Frühstück auf Brötchen & Co.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rene_Artois

Das schnittfeste "Quittenbrot", wie wir's nennen, erhältst Du, wenn du die nach halbflüssig-halbfeste Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichst 0,5 bis 0,75 cm dick glatt spachtelst und im Ofen bei ca. 80 °C solange trocknen läßt, bis Dir die Konsistenz zusagt.

19.01.2019 20:27
Antworten
esda121

Hallo Carco! Ein leicht zuzubereitendes Rezept. Die Quitten lassen sich so viel besser schneiden, da sie bereits weich gekocht sind. Ich mag es nicht so süß, habe es mal mit der halben Menge Zucker probiert. Es hat prima funktioniert, geschmacklich genau mein Ding. Farblich ist mein Membrillo etwas heller, die Kosistenz ist dickcremig, gut streichfähig, aber nicht schnittfest. Bild kommt noch. Ich finde es prima, werde es wieder machen. Danke fürs Rezept! Grüße esda121

28.10.2018 10:03
Antworten
Ro-Gi

Hallo, eine schönes Rezept. Mir gefällt die feste Konsistenz, und zu einem kräftigen Bergkäse schmeckt es richtig gut. Viele Grüße, Ro-Gi

16.10.2016 09:43
Antworten