Schoko-Kirsch-Kuchen ohne Mehl und Zucker


Rezept speichern  Speichern

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (165 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.11.2014 2081 kcal



Zutaten

für
7 Ei(er)
10 g Stevia oder anderer Zuckerersatz (soll 100 g Zucker ersetzen)
200 g Zartbitterschokolade
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2081
Eiweiß
76,15 g
Fett
107,99 g
Kohlenhydr.
194,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Eier trennen, das Eiweiß mit etwas Salz sehr steif schlagen. Die Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen. Das Eigelb mit dem Zuckerersatz verrühren. Die Schokolade einrühren und den Eischnee unterheben.

Bei 150 °C Umluft etwa eine Stunde backen. Der Teig geht ganz doll auf und fällt nach dem Abkühlen zusammen.

Die Kirschen mit dem Saft in einen Topf füllen und zum Kochen bringen. Etwas von dem Saft mit dem Puddingpulver verrühren und zu den Kirschen kippen. Alles gut verrühren. Die Kirschen auf dem abgekühlten Boden verteilen.

Für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-irene-

Sehr lecker! Ich wich qua schoko und deko etwas ab vom Rezept. Nächstes mal nehme ich dunkele schoko, 0-50g Zucker, ungesüsste Sahne und wieder Himbeeren zu den Kirschen. Meine Tochter hat glutenfrei genossen.lg, Irene

17.01.2021 14:35
Antworten
Jungdra

🙄Funker light= Xucker light!

10.01.2021 20:46
Antworten
Jungdra

Hallo Sil, ich probiere das Rezept auch gerade aus und habe exakt Deine Erfahrung gemacht. Sobald ich die recht kühle (eben gerade so geschmolzene) Schokolade untergerührt habe (und das ging schon nur bei hoher Geschwindigkeit, ansonsten setzte sich die Schokolade ab), hatte ich einen fast schon Stein gewordenen Klumpen. Völlig unmöglich da etwas "unterzuheben". Konsequenterweise ist der Teig dann auch Null aufgegangen. Aber auch Null zusammengefallen...😜 Ich habe 7 Eier Größe M genommen und Schokolade mit 85% Kakaoanteil sowie Funker light. Wie es geschmeckt hat, kann ich noch nicht sagen. Kühlt gerade aus...😉

10.01.2021 20:44
Antworten
Sil1954

Ich probiere gerade dieses Rezept, der Kuchen ist jetzt im Ofen und backt. Aber ich hatte Schwierigkeiten mit dem Unterheben vom Eiweiß. Die Eigelb-Schokoladenmasse war eher wie ein Klumpen, also das Unterheben des steifen Eiweiß war nicht möglich. Ich musste zum Mixer greifen. Ich hoffe, dass es gut geht. Was ist verkehrt gelaufen? Ich hatte 4 L-Eier und 3 M-Eier. Oder ist es normal, dass es ein Klumpen ist? Was habt ihr für Erfahrungen? LG Sil

23.12.2020 21:31
Antworten
Monamie1960

Ist im Vanillepuddingpulver nicht Stärkemehl drin? Ich würde die Kirchen mit Gelatine erwärmen und drauf machen, das probiere ich bald mal!

16.07.2020 13:41
Antworten
SaNeCh

Unglaublich leckerer schoko Kuchen - perfekt für eine Kohlehydratarme Ernährung 😊 wir haben Äpfel statt Kirschen genommen und den Pudding weg gelassen. Statt Stevia habe ich xucker verwendet. Mega lecker!

02.11.2014 11:12
Antworten
Nena108

Hi SaNeCh, klappt das wirklich? Nur Eier aufgeschlagen und die Schokolade drunterrühren. Auf dem Foto sieht der Boden eher aus wie ein ganz normaler Rührkuchen, das kann ich mir nur schwer vorstellen... Neugierige Grüße Nena

02.11.2014 15:21
Antworten
Uliack

Das freut mich sehr. Ich habe auch kein Stevia benutz :) ich mag den Geschmack nicht ;)

03.11.2014 20:59
Antworten
Edda-Roswitha

Wie viel Xucker hast du genommen, 100g ?

04.04.2016 23:53
Antworten
MaggyWhoo

Ja das klappt wirklich. Ist total easy das Rezept und das gleiche Prinzip wie bei dem Nutella-Eiweiß Kuchen /Muffins. Nur das diese Variante viel gesünder ist.

04.12.2016 13:38
Antworten