Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Leichte Brownies mit roten Kidneybohnen


Rezept speichern  Speichern

als Geheimzutat

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.09.2014 2057 kcal



Zutaten

für
1 Dose Kidneybohnen
150 g Zucker
40 g Kakaopulver
2 große Ei(er)
2 EL Pflanzenöl
1 TL Essig
1 TL, gestr. Natron
1 TL, gestr. Backpulver
1 TL Kaffeepulver, instant
150 g Zartbitterschokolade

Nährwerte pro Portion

kcal
2057
Eiweiß
59,89 g
Fett
82,20 g
Kohlenhydr.
267,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brownieform mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten bis auf die Zartbitterschokolade in das Gefäß eines Küchenmixers geben oder in eine Schüssel und den Pürierstab verwenden. Erst auf niedriger und dann auf höherer Stufe alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Nun 100 g der gehackten Schokolade dazugeben. Die Schokoladenstücke unter den Teig heben und dann den Teig in die vorbereitete Backform füllen.

Die restliche Schokolade über den Teig streuen und die Brownies im vorgeheizten Backofen etwa 30 - 35 Minuten backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Zahnstocher haften bleibt.

Die Brownies schmecken auch lauwarm (oder in der Mikrowelle erwärmt) sehr lecker mit etwas Eis und Früchten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sillybatty

wow! schmeckt suuper lecker! danke für das rezept! hatte nur leichte abwandlungen (erythrit und ein wenig zucker, schuss ahornsirup, mehr kakaopulver weil nur 100g schoki) perfekt!

19.01.2021 22:01
Antworten
Orgy

Das Rezept ist wirklich toll ! Hab's gestern Abend ausprobiert,die Brownies sind köstlich und super saftig und schmecken kein bisschen nach Bohnen : )

26.11.2020 18:30
Antworten
TP_1978

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe die Brownies heute genau nach Rezept gebacken und was soll ich sagen: Einfach nur MEGA-lecker :) Auch an der Konsistenz gibt es überhaupt nichts zu meckern. Das war mein erster Versuch mit Kidney-Bohnen zu backen und ich bin restlos begeistert - die werde ich definitiv bald wieder backen.

10.09.2020 16:03
Antworten
Fluppdiwupp

Das freut mich sehr, lass sie dir schmecken 😊

11.09.2020 05:57
Antworten
Vanni0406

Gute Alternative zu herkömmlichen Brownies.

26.08.2020 22:14
Antworten
holunderzweig88

Danke, ein richtig tolles rezept!! ich habe noch 1 pkg vanillepuddingpulver und einen schuss milch hinzugefügt und mit den eiern einen schnee geschlagen, wodurch die brownies noch ein bisschen lockerer geworden sind. Das ergebnis ist einfach klasse! tipp: vor dem backen noch leicht gesalzene, gehackte erdnüsse darüberstreuen!

15.10.2016 07:34
Antworten
Engelstarter

Ich bin immer sehr zurückhaltend mit den Bewertungen da bekanntlich jeder einen eigenen Geschmack hat. Bei diesem Rezept aber muss ich einfach meinen Senf dazu abgeben denn, wer je ein Brownie machen wollte der dem von Mc D.... ähnelt ist hier genau richtig. Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert um dieses Ergebnis zu erzielen und nun hat die Suche ein Ende. Danke fürs Teilen dieses Rezeptes. Nun muss ich mir allerdings einen Vorrat an Bohnen zulegen ;)

30.06.2016 09:59
Antworten
Fluppdiwupp

Oh vielen lieben Dank für die netten Worte! Ich mag die Brownies auch total gerne. Klar, die "echte" Butter, Zucker und Schoko-Variante ist noch mal was anders, aber als weniger sündige Alternative mag ich sie auch total gerne :) Liebe Grüße und einen schönen Tag! Fluppdiwupp

30.06.2016 10:21
Antworten
Saralina3010

Leckere Brownies mal anders. Habe sie eben gebacken und sie kamen echt gut an. Keiner hat die Bohnen bemerkt oder geschmeckt. Sie sind nicht genau so wie "richtige" Brownies, aber eine super Alternative zu der sonst so kalorien- und fettreichen Variante!!

28.03.2016 19:34
Antworten
Ormok

Hab das erste mal in meinem Leben gebacken und ich muss sagen dafür ist das Rezept echt gut geworden. Evtl habe ich die Bohnen nicht lange genug abgewaschen oder ich hab einfach zu billige genommen ( als ich die Dose öffnete roch es eher nach naja Hundefutter) :-). Aber alles in allem hat es auch meiner Mutter geschmeckt also kann es ja garnicht so schlecht gewesen sein. Danke für das Rezept

01.03.2016 17:20
Antworten