Schweinefilet in Gorgonzola


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.11.2004



Zutaten

für
500 g Schweinefilet(s)
1 Pck. Gorgonzola
1 Pck. Schinken, Schwarzwälder/Kernschinken
500 g Naturjoghurt
1 Becher Sahne
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Schweinefilet in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden und jede Scheibe in eine Scheibe von dem Schwarzwälder oder Kernschinken rollen. Dieses dann in eine Form geben und in den vorgeheizten Backofen (180 Grad Umluft/ 200 Grad Ober/Unterhitze) schieben (15min).
Während der Backzeit den Joghurt, die Sahne und den Gorgonzola vermengen. Dieses dann nach den 15min über das Filet gießen und weitere 15 bis 20 min backen.
Kroketten und Feldsalat dazu sind meine persönliche Favoriten, aber ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookinator

Hallo, Hallo, ich denke mal, das Joghurt ist in dem Gericht, um es zu entfetten, da ja der Gorgonzola schon mordsviele Kalorien hat. Normalerweise würde man dazu Sahne oder saure Sahne nehmen. Wenn es denn aber Joghurt sein soll, dann helfen hoffentlich folgende Tips: um zu vermeiden, das die Sauce zu flüssig wird und der Joghurt gerinnt, solltet ihr den Joghurt in einem Papier-Kaffeefilter mindestens eine Stunde (besser länger) abtropfen lassen und danach einen guten Esslöffel feine Speisestärke mit dem Joghurt vermischen. Danach mindestens eine halbe Stunde vor der Weiterverwendung warten, damit die Stärke quellen kann. Ist etwas Arbeit, aber so wird es nicht zu flüssig und es gerinnt auch nicht mehr. Grüße vom Cookinator

12.04.2008 17:08
Antworten
SchwesterS1803

Hallo, so an sich schmeckt das total lecker. Aber ich würde auf jeden Fall beim Braten von Fleisch KEIN Olivenöl nehmen. Das schmeckt einfach nicht, sorry... Olivenöl gehört kalt in Salat oder ähnliches... Ansonsten lecker.

14.12.2007 12:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

also wir haben es heute gekocht und wie bei tobsig und coxy sehr wässrig und nicht weiterzuempfehlen! Sorry.... aber es ist soo.

01.12.2007 19:39
Antworten
Coxy

Ich kann mich nur tobsig anschließen. Ebenfalls genau nach Rezept gekocht und............ das gleiche Ergebnis, Joghurt geronnen, Sauce total wässrig.

01.05.2007 00:56
Antworten
tobsig

Hab dieses Rezept genau nach Anleitung gekocht. Für Gorgonzola Liebhaber ist dieses Rezept geschmacklich 1a! Die Sauce wurde jedoch sehr wässrig und der Joghurt ist während der Backzeit geronnen. Sah leider alles andere als appetitlich aus... Zum Glück waren keine Gäste am Tisch ;-) Das nächste Mal würde ich das Joghurt weglassen und nur Gorgonzola und Rahm mischen.

15.01.2006 19:36
Antworten
redmoon

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Es hat wunderbar geschmeckt und ich habs schon meiner Rezeptsammlung hinzugefügt. Das wird es mit Sicherheit noch öfters geben in Zukunft. Und als Beilagen gabs bei uns auch Kroketten und Feldsalat, ein wirkliches Geschmackserlebniss das ich weiterempfehlen kann. lg redmoon

12.12.2004 16:17
Antworten
nitli62

Hallo ich liebe solche Rezepte. Doch eines mit Gorgonzola fehlt mir noch. Schwupp... schon ist es gespeichert. Vielen Dank Nitli

01.12.2004 21:46
Antworten
hroth

Wieviele Gramm hat ein Paket Gorgonzola? (200 gr, 300 gr, 500 gr). LG Hans-Ruedi (hroth)

01.12.2004 17:27
Antworten