New Yorker Ramenburger


Rezept speichern  Speichern

Der neuste Schrei aus New York. Jetzt das erste Mal nachgekocht und nun hier für euch.

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.10.2014



Zutaten

für
1 ½ Beutel Nudeln, (Ramennudeln)
2 Ei(er)
1 Handvoll Rucola
1 große Tomate(n)
1 große Zwiebel(n)
2 EL Sauce, (Knoblauchsauce)
3 EL Balsamico
etwas Öl
2 dünne Frikadelle(n), (Gemüsefrikadellen oder Hackfrikadellen)
2 Scheibe/n Käse, (Toastkäse)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst schneidest du die große Zwiebel in halbe Ringe und würfelst danach die Tomate. Dann brätst du die Zwiebeln scharf an und tust dann die Tomaten dazu. Wenn die Pfanne dann richtig heiß ist löscht du alles mit dem Balsamico ab. Vergiss die Gewürze nicht. Ein wenig Salz und Pfeffer kommt ganz gut. Das Tomaten-Chutney kannst du danach auch in ein Einmachglas geben. So kannst du es noch verwenden, falls du nicht alles benötigst.

Danach holst du die Nudeln aus der Verpackung. Die Gewürzmischung brauchst du nicht. Du übergießt die Nudeln mit heißem Wasser, nach Packungsanweisung. In der Zeit, in der die Nudeln ziehen, kannst du dich an die Frikadelle machen.

Ich habe fertige Gemüsefrikadellen verwendet. Du kannst aber auch Hack mit einem Ei und Zwiebeln verkneten und danach alles mit Pfeffer, Salz, Kräutern und einem Hauch Zimt würzen. Du formst zwei Burgerfrikadellen, die später gebraten werden.

Zu den fertigen Ramennudeln mischt du jetzt noch die zwei Eier, die du vorher gesalzen und gepfeffert hast. Das Nudel-Eigemisch drapierst du dann in der heißen Pfanne indem du runde Ramenbrötchen formst. Das bekommst du mit ein bisschen Einfühlungsvermögen und einer Gabel eigentlich kinderleicht hin. Das wiederholst du, bis du 4 Ramenbrötchen hast. Braten, bis das Ei gestockt ist und das Wenden nicht vergessen.

Danach kommen deine Frikadellen in die Pfanne und werden gebraten. Wenn alles fertig ist, belegst du die Burger. Zuerst ein Ramenbrötchen, Rukola, Toastkäse, Frikadelle, Tomatenchutney, Knoblauchsoße und zum Schluss wieder ein Ramenbrötchen. Fixiere alles mit einem Spieß in der Mitte.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mellzarella

Echt super Rezept! War wirklich sehr gut 😍

08.09.2017 21:07
Antworten
JasminaK

Super leckeres Rezept, wird definitiv wieder gemacht! Bild von unseren Exemplaren liegt mit bei ☺️

28.11.2015 16:54
Antworten