Saftiger Apfel-Schlupf-Kuchen nach polnischer Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.10.2014



Zutaten

für
1,2 kg Äpfel, eine saure Sorte z. B. Granny Smith
4 m.-große Ei(er)
200 g Zucker
1 TL Vanillearoma, Fläschchen
125 g Mehl
Puderzucker, zum Bestäuben
Öl, für die Form
Mehl, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Eine Springform mit einem Durchmesser von 24 cm einölen und mit Mehl ausstäuben.

Äpfel waschen, schälen, entkernen, klein schneiden und in der Form verteilen. Eier, Zucker und Vanillearoma mit dem Schneebesen eines Handrührgerätes cremig rühren. Das Mehl darüber sieben und unterheben. Den Teig über die Äpfel geben und verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 150°C für 50-60 Minuten backen. Den Kuchen nach 45 Minuten mit Alufolie abdecken. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gerdschi1975

Leicht zu machen. Habe die Äpfel im Nicer Dicer zerkleinert. Ging wunderbar. Schmeckt ausgezeichnet und er war auch schnell weg. Hab zusätzlich noch Rosinen und Nüsse rein gegeben. Hat den letzten Touch gegeben.

08.03.2020 21:51
Antworten
DreiSternekoch

Liebe Tine, die Optik der zwei Schichten kommt durch die Äpfel zustande, der Kuchen besteht wirklich nur aus einem Teig. Die Äpfel wie oben beschrieben in die Form und den Teig drüber gießen. Dort wo die Äpfel geschichtet sind, bekommt der Teig durch die Feuchtigkeit der Früchte, eine saftige Konsistenz und dunklere Farbe. Im oberen Teil des Kuchens ist nur Teig, der dadurch dann heller wird. Durch das hohe Ei- und Zuckerverhältnis bekommt der Kuchen dann oben diese Biaseroptik - schmeckt aber anders. Ich hoffe sehr, dass meine Erklärung deine Verwirrung lösen konnte. Liebe Grüße...

14.09.2018 15:23
Antworten
9933Tine

Mich verwirrt das Bild etwas. Das sieht so aus als ob es einen Boden und eine Art Baiserschicht gibt.

13.09.2018 21:17
Antworten
DreiSternekoch

Das freut mich sehr :) Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit dem Rezept. Liebe Grüße...

11.03.2017 22:48
Antworten
Chritiane

Habe diesen Kuchen schon mehrmals gebacken, ist total lecker. Meine Kolleginnen lieben ihn -Kollegen ebenso. Dabei so schnell ohne großen Aufwand gemacht, danke für dieses tolle Rezept. 👍Lb. Gruss Christiane.

04.03.2017 22:06
Antworten