Dünsten
fettarm
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Käse
Lactose
Nudeln
Pasta
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sommer-Pasta mit Gemüse und Ziegenfrischkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.10.2014 313 kcal



Zutaten

für
200 g Pasta nach Wahl
2 TL Olivenöl
½ Zwiebel(n), rote
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zucchini
10 Cocktailtomaten
1 Handvoll Pinienkerne
¼ Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon
50 g Ziegenfrischkäse (Ziegenfrischkäserolle)
Salz und Pfeffer
Basilikum, frisches

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
21,85 g
Fett
15,81 g
Kohlenhydr.
19,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Pasta al dente kochen.

Die Zwiebel vierteln und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen und in Julienne schneiden und die Tomaten ja nach Größe vierteln oder achteln.

Wenn die Nudeln abgegossen und abgeschreckt sind, die Pinienkerne trocken anrösten. Dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Pinienkerne aus dem Topf nehmen und beiseitelegen.

Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Nachdem die Zwiebel glasig ist, den Knoblauch hinzufügen und eine Minute lang unter Rühren anrösten. Die Zucchini-Julienne zugeben und je nach Dicke der Streifen und nach Geschmack weich dünsten. Die Zucchini dürfen dabei ruhig etwas knackig bleiben. Die Tomaten zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pasta zugeben und unter Rühren nochmal erhitzen.

Die Zitrone abreiben oder die Zesten mit einem Zestenreißer herunternehmen. Das Basilikum in feine Streifen schneiden und den Ziegenkäse zerbröckeln.

Wenn die Pasta mit dem Gemüse gut heiß ist, mit Zitronenzesten, Basilikum, Ziegenfrischkäse und Pinienkernen anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

soulfood-love

Habe das Rezept im Chefkoch-Magazin gesehen und heute ausprobiert. Es war super lecker :-) anstatt dem Ziegenfrischkäse kann ich mir auch Naturjoghurt gut vorstellen. Extra Olivenöl habe ich nicht gebraucht. Habe die Schale einer ganzen Zitrone dran gemacht, da ich den frischen zitronigem Geschmack sooo liebe:-)

04.09.2017 19:50
Antworten
frankinchen

Feiner Geschmack, hab auch noch etwas Olivenöl drübergeträufelt. Und die Spaghetti so gekocht, dass ich sie direkt in die Soße geben konnte.

25.08.2017 11:21
Antworten
Frau_Timberland

Sehr feines, leckeres Rezept! Wir waren absolut entzückt. Ein echtes Sommerhighlight :)

18.07.2017 19:06
Antworten
Frau_Timberland

Sehr feines, leckeres Rezept! Wir waren absolut entzückt. Ein echtes Sommerhighlight :)

18.07.2017 19:03
Antworten
anna--banana

Freut mich, dass es geschmeckt hat! LG

14.07.2016 19:31
Antworten
Becci87

Achja, wir hatten die Zucchini weg gelassen weil ich die nicht mag. Dafür haben wir mehr Tomaten genommen. Vielleicht hat das auch geholfen das das Gericht etwas saftiger ist

05.07.2016 20:51
Antworten
Becci87

Super lecker. Zu unrecht so unentdeckt dieses Rezept. Bei uns war es gar nicht trocken. Wir haben es aber so abgepasst das die Nudeln dann fertig waren als sie in die Pfanne mussten. Da waren sie natürlich noch etwas Fechter als wenn man sie erst beiseite stellt. 5 Sterne für dieses tolle Rezept

05.07.2016 20:49
Antworten
ManuGro

Hallo, diese Pasta war sehr, sehr lecker, aber leider etwas trocken. Ich habe noch etwas Olivenöl mit Limone darüber geträufelt, dann hat es gepasst. Für die Pasta habe ich eine gelbe Zucchini verwendet. Die abgeriebene Zitronenschale gibt wirklich eine ganz besonders feine Note dazu. LG ManuGro

19.09.2015 22:38
Antworten