Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.09.2014
gespeichert: 41 (2)*
gedruckt: 428 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.10.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Kartoffel(n), festkochende
1 TL Kümmel
50 g Speck
3 EL Sonnenblumenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Senf
1/4 Liter Fleischbrühe
3 EL Apfelessig
 etwas Salz und Pfeffer
  Zucker
Gewürzgurke(n)
4 EL Gurkenflüssigkeit
2 kleine Ei(er)
5 große Radieschen
1/2 Bund Schnittlauch, gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln waschen und in ausreichend Wasser mit dem Kümmel in ca. 20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen und abkühlen lassen.

Die Brühe erhitzen und die Zwiebelwürfel darin erwärmen. Die Brühe mit Senf, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker würzig abschmecken. Die lauwarmen Kartoffeln schälen und über einer geeigneten Schüssel in Scheiben schneiden. Die Brühe mit dem Speck unter die Kartoffeln mengen. Die Gurken würfeln und mit dem Gurkensud unter den Salat mischen. Den Salat zugedeckt ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Die Eier hart kochen, kalt abschrecken, schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Eier und Radieschen zum Kartoffelsalat geben. Mit dem gehackten Schnittlauch bestreuen und servieren.

Wir essen dazu meistens heiße Wiener Würstchen.