Hack-Kürbis-Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 28.10.2014



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 EL Butter
400 g Hackfleisch, gemischtes
Salz und Pfeffer
1 TL Oregano, getrockneter
1 Dose Tomate(n), gehackte
1 EL Balsamico, weißer
1 Prise(n) Zucker
Paprikapulver, edelsüß
400 g Nudeln
½ Kürbis(se), (Hokaido-Kürbis), etwas 500 g
1 EL Mehl
100 ml Gemüsebrühe
300 ml Milch
200 g Käse, geriebener
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. In einem EL heißer Butter glasig dünsten. Das Hack zugeben, krümelig braten, salzen, pfeffern und mit Oregano würzen. Die Tomaten samt Saft angießen. Mit Salz, Pfeffer, Essig, Zucker und Paprika würzen, in ca. 5 Minuten dicklich einköcheln lassen.

Inzwischen Nudeln nach Packungsangabe in Salzwasser garen und anschließend abgießen. Den Kürbis waschen, vierteln, entkernen und mit einem Sparschäler lange dünne Streifen abziehen. Den Kürbis portionsweise in 1 EL heißer Butter 1 Minute andünsten und dann salzen.

Die übrige Butter erhitzen, Mehl einrühren und 2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Brühe und Milch angießen und gut verrühren. Einmal aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 50 g Käse einrühren, 2-3 EL der Soße abnehmen, mit dem verquirltem Eigelb verrühren und zurück in die Soße geben und gut durchrühren. Es darf nicht mehr kochen.

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Nudeln, Kürbis und Hacksoße einschichten und alles mit der hellen Soße übergießen. Zum Schluss den restlichen Käse darüber streuen und ca. 20 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jkr_wetzel

Ein tolles Rezept! Ich hatte kein Hackfleisch zur Hand und habe es durch Tofu ersetzt. War auch lecker. Besonders gefiel mir die Idee, den Kürbis mit dem Spargelschäler in feine Streifen zu schneiden, auch wenn das schon etwas Mehrarbeit ist. Ein Tipp dazu: Zum Ende des Streifenschneidens hat man ein Stück in der Hand, das so instabil ist, dass es sich zunehmend schlecht mit dem Spargelschäler bearbeiten lässt. Das nächste mal werde ich den Kürbis nicht mehr vierteln, sondern nur halbieren. Dann hat man bei der Verarbeitung eines halben Kürbisses am Ende nur ein Reststück statt zwei übrig und man hat fast während des ganzen Streifenschneidens ein stabiles Stück in der Hand, das sich entsprechend besser und insbes. schneller bearbeiten lässt.

14.03.2021 10:46
Antworten
BeckyLawless

Schmeckt sehr lecker! Da ich es würziger mag habe ich Butter mit Rosmarin, Knoblauch und Salz (also eher eine Kräuterbutter) für Hackfleisch und das dünsten der Kürbisstücke genommen. Außerdem eine eine koreanische Hot Chilisoße an das Hackfleisch getan. Natürlich nur ein bisschen. Die weiße Soße habe ich mit laktosefreier 1,5 %er Milch gemacht. Die weiße Soße hat leider alle Schärfe die ich an das Hackfleisch getan habe wieder neutralisiert. Ich merke.. Man sollte hier sehr gut würzen wenn man es nicht "lasch" haben möchte. Das nächste Mal (und es wird garantiert ein nächstes mal geben) werde ich viel mehr Gartenkräuter und Gewürze wie Kreuzkümmel und Muskat beigeben. Ich bin sonst kein Auflauf Fan... Und ich gebe zu dies ist mein aller erster Versuch (ohne maggi knorr o. A. Produkte) und ich bin stolz wie Bolle auf mich. Danke!!

30.09.2020 23:27
Antworten
Juulee

Das ist eine super leckere Sache dieser wunderbare Nudelauflauf. Die Kombi passt prima und uns hat der Auflauf allerbestens geschmeckt. Juulee

05.03.2020 16:56
Antworten
Chrischi1704

Super lecker! Nachdem mein Mann und ich uns vor einigen Jahren den Magen verdorben hatten mit Kürbis Suppe, wollten wir eine lange Zeit nichts mehr von Kürbis wissen. Dann haben wir uns letztes Jahr getraut, dieses Gericht auszuprobieren und siehe da, Kürbis schmeckt uns wieder! Und unserer Tochter gleich mit! Von daher ist es aus dem Kochbuch nicht mehr wegzudenken und wir freuen uns schon auf morgen es wieder zuzubereiten! Auch wir vermengen die Zutaten, bevor wir den Käse drüber streuen. Vielen Dank für das absolut leckere Rezept! (...und irgendwie auch für den Wiedereinzug des Kürbisses in unsere Küche! :-) )

07.09.2019 17:01
Antworten
Zahnelfe09

Ich kenne ja Kürbis nur in Form von Marmelade oder Suppe. Dann hab ich dieses Rezept entdeckt und muss ehrlich sagen super super lecker. Ich hab anstatt der Dosentomaten frische genommen und die klein gehackt. Ich hab es auch nicht geschichtet sondern gemischt. Es schmeckt auch den Kindern. Danke für das leckere Rezept.

07.09.2019 13:30
Antworten
ToqqleDxni

Hat sehr lecker geschmeckt auch ohne Zwiebeln 👍😋

16.02.2018 13:45
Antworten
TipsyDuffy

Habe das Gericht gestern nachgekocht. Habe es zwar nicht in Schichten in die Auflaufform gefüllt, sondern in der Form alles verrührt und dann die Milch/Brühe darüber gegeben und mit Käse bestreut. War sehr lecker. Danke für das Rezept.

09.01.2017 08:30
Antworten
Paddingtone

Hat super geschmeckt und wird wieder gekocht!

31.05.2015 15:05
Antworten
Gina-Nadenna

Sorry, ich habe 4 Sterne gegeben, aber oben erscheinen nur 3!?!

25.02.2015 07:10
Antworten
Gina-Nadenna

Ich habe gerade das Gericht gekocht. War eigentlich ganz lecker, leider hatte ich als oberste Schicht Kürbis und das passte irgendwie nicht mit dem Käse. Beim nächsten Mal schichte ich so, dass oben Fleisch ist, dann wird es noch leckerer! . Sonst aber eine gute Idee, der Auflauf und geschmackvolle Alternative zur Kürbissuppe.

25.02.2015 07:06
Antworten