Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.10.2014
gespeichert: 16 (0)*
gedruckt: 235 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.09.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

150 g Garnele(n)
75 g Basmatireis
75 g Karotte(n)
1 Stange/n Sellerie
1/2 m.-große Zwiebel(n)
75 g Paprika, rot
50 g Cashewnüsse
10 g Mu-Err-Pilze, getrocknet
1 Pck. Backpulver
  Salz
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, gemahlen
2 EL Mehl
1 EL Sesamöl
2 EL Sonnenblumenöl
1 kg Fett, zum Frittieren
  Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis in einem Behälter mit Leitungswasser übergießen, kurz umrühren und durch ein Sieb abgießen. 3-mal wiederholen, um den Reis zu waschen. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser in einen Kochtopf geben, eine Prise Salz hinzugeben und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und während der Zubereitung des Hauptgerichts den Reis ziehen lassen.

Die Mu-Err Pilze in Wasser legen und wenn sie weich geworden sind. Mit den Fingern abrubbeln, bis sie sauber sind, das Wasser beim Wechseln also klar bleibt.

Die Cashewnüsse zum Einweichen ebenfalls in Wasser legen.

Die Karotten schälen, der Länge nach vierteln, und dann quer in Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und die Paprika säubern und in kleine Stückchen schneiden.
Alles zusammen mit Pilzen und Nüssen in eine Pfanne oder einen Wok mit dem heißem Sonnenblumen- und Sesamöl geben und bissfest anbraten. Falls die Cashewnüsse nicht gesalzen waren, eine Prise Salz und 1g Zucker hinzugeben und dann herausnehmen. Das Ergebnis ist absichtlich leicht ölig und schmeckt nach Sesam.

Mehl und Backpulver zusammen in 1/2 Tasse kaltes Wasser einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Garnelen darin eintunken und bei 175 Grad°C in die Fritteuse geben, bis die Panade braun geworden ist. Die Garnelen sollen leicht nach Pfeffer schmecken.

Alles zusammen servieren.