Pflaumen-Quarkkuchen


Rezept speichern  Speichern

für eine Tarteform von ca. 26 cm Durchmesser

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.09.2014



Zutaten

für
125 g Mehl, (Universal-)
2 TL, gestr. Backpulver
75 g Puderzucker
1 TL, gehäuft Vanillezucker, am besten selbst gemacht
1 Ei(er)
100 g Magerquark
50 ml Sahne
50 ml Milch
100 ml Rapsöl
evtl. Fett

Für den Guss:

100 ml Sahne
1 Ei(er)
1 EL, gehäuft Puderzucker
1 TL, gehäuft Vanillezucker, am besten selbst gemacht
n. B. Pflaume(n) (ca. 20 - 25 Stück, je nach Größe)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Ei mit Puder- und Vanillezucker sehr cremig aufschlagen, Quark und Öl untermischen. Mit Backpulver versiebtes Mehl abwechselnd mit dem Milch-Sahne-Gemisch unterheben und nochmals kräftig aufschlagen (ich verwende dafür die Küchenmaschine mit dem Schneebesen).

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte (oder gut gefettete) Tarteform füllen. Die halbierten und entkernten Pflaumen mit der Schnittfläche nach unten recht dicht auf dem Teig verteilen. Bei 160°C Heißluft (nicht vorgeheizt) 20 Min. backen.

Inzwischen alle Zutaten für den Guss mit dem Handmixer (oder Pürierstab) gut verrühren und über den vorgebackenen Kuchen gießen. Bei gleicher Temperatureinstellung noch einmal ca. 20 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestreuen.

Am besten noch lauwarm genießen. Man kann den Kuchen auch wunderbar kurz in der Mikrowelle aufwärmen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bali-Bine

Hallo Jeannette! Ui, dein Lob freut mich sehr - toll, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat - danke für die Rückmeldung und die vielen Sternchen!!! Ja, mit Äpfeln möchte ich ihn auch ausprobieren, ist bestimmt eine gute Alternative! LG, Sabine

22.09.2014 20:29
Antworten
baerchen35

Hallo liebe Sabine Auch bei uns gab es deinen wunderbaren Pflaumenkuchen. Er schmeckt lauwarm tatsächlich einfach nur großartig. Den probiere ich jetzt zur Apfelzeit auch nochmal mit Äpfel aus. Hab lieben Dank für das tolle Rezept. Foto hab ich mit hoch geladen. GLG Jeannette

22.09.2014 19:40
Antworten
Bali-Bine

Hallo Simone! Erst einmal vielen Dank, dass du das Rezept so schnell nachgebacken hast - ich durfte nebenan im Thread auch schon dein schönes Bild bewundern, er ist dir super gelungen! Freut mich sehr, dass euch, besonders deinem Sohn (liebe Grüße an ihn! ;-))) ), so gut schmeckt! Danke nochmals und LG, Sabine

04.09.2014 19:33
Antworten
badegast1

so, jetzt kommt von meinem Sohn (9) noch mal ein großes Lob dazu. Er hat gerade 2 Stücke verputzt, und ich soll den unbedingt wieder backen :-) Von ihm bekommst Du mindestens 6 Sterne.

04.09.2014 19:10
Antworten
badegast1

Hallo Sabine, ich habe heute Dein Rezept ausprobiert mit Zwetschgen und zusätzlich einem Teil Birnen (weil ich nicht mehr so viele Zwetschgen da hatte). Wirklich sehr lecker!! Erinnert geschmacklich ein wenig an Pfannkuchen, finde ich. :-) Vielen Dank für das schöne Rezept! LG Simone

04.09.2014 16:18
Antworten