Kesselgulasch à la Schwiegermutter


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.09.2014



Zutaten

für
800 g Gulasch, am besten vom Schwein, kann aber auch gemischt sein
1 Glas Letscho
1 Paprikaschote(n), rot
4 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
300 g Bohnen, (Brechbohnen), grüne
1 kl. Dose/n Tomatenmark
5 Kartoffel(n)
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
etwas Thymian
etwas Kümmel
etwas Majoran
etwas Cayennepfeffer
1 Becher saure Sahne
1 Liter Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Gulasch portionsweise anbraten, anschließend die fein gehackten Zwiebeln und den gepressten Knoblauch dazugeben. Das Ganze ca. 10 Minuten schmoren lassen. Anschließend die Gewürze hinzugeben. Das Tomatenmark mit dem Mehl kurz anschwitzen und mit der Brühe auffüllen. Alles zusammen ca. 60 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen.

Nun das Letscho, die grünen Bohnen und die in Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzugeben. Nochmals ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die gewürfelte Paprika hinzugeben und weitere 10 Minuten köcheln.

Beim Servieren das Kesselgulasch mit einem Klecks saurer Sahne verfeinern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch das Kesselgulasch à la Schwiegermutter. Ich hab die Bohnen separat gekocht wie auch die Kartoffeln. Das Gemüse kam dann komplett zum Schluß dazu als das Gulasch soweit fertig war. So hatten wir knackige Paprikastückchen und keine weichen. Die mögen wir nämlich nicht. Dies ist ein schönes Rezept, das ich gerne wieder mache. LG käsespätzle

16.10.2016 09:20
Antworten
magdathea

Hallo, vielen Dank für das sehr leckere Rezept. Hat uns sehr gut geschmeckt. Kleine Änderung: habe die Kartoffeln nicht extra gekocht, sondern gleich im Gulasch. 4 Portionen war es bei uns nicht sondern eher 8-10. Macht nichts, der Rest wird aufgewärmt. Viele Grüße Magdathea

06.10.2016 09:57
Antworten