Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Kartoffel
Salat
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Kartoffelsalat "à la minute"

schnell zubereitet und ohne Ziehzeit

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.10.2014



Zutaten

für
12 m.-große Kartoffel(n)
½ Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine), z.B. Soy-Creme von Natumi, 200 g
5 kleine Gewürzgurke(n) oder Cornichons
5 Radieschen
Schnittlauch
Rosmarin
½ TL Agavendicksaft
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Gurkenflüssigkeit
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Kartoffeln waschen, kochen und pellen, dann in Scheiben oder in Würfel schneiden. Die Radieschen in Scheibchen und die Gurken in kleine Würfel schneiden.

Für die Sauce die Sojacreme mit Sonnenblumenöl und 2 bis 3 EL Gurkenwasser anrühren, bis eine Konsistenz ähnlich von Mayonnaise erreicht ist. Mit Pfeffer, Salz und Agavendicksaft abschmecken. Die Kartoffeln und die Radieschen vorsichtig unterheben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und darüber geben. Eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Dieser Salat schmeckt warm oder kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FibausmHochhaus

Ich finde die Angabe "12 m.-große Kartoffeln" zu ungenau, Gramm-Zahlen sind immer besser für diejenigen, die das richtige Verhältnis schlecht schätzen können. Die Zutaten fand ich ein bisschen wenig, habe noch einen Apfel hinzugefügt und es hätte sogar noch mehr sein können. Mit den angegebenen Zutaten und Mengen hatte mein Dressing nicht die Konsistenz von Mayonnaise, sondern von Wasser. Es hatte eh sehr bitter geschmeckt, deshalb habe ich versucht, es mit Öl zu retten. Im Endeffekt war der Kartoffelsalat aber einigermaßen in Ordnung, deshalb 3 Sterne.

28.02.2018 12:42
Antworten
Tinamarvegan

Hallo Stine! Vielen Dank für Deinen Tipp mit der Dinkel-Sahne-Variante! Das ist doch eine prima Alternative, um auf Soja zu verzichten! LG sagt Tinamar.

22.08.2015 19:23
Antworten
Stine-vegan

Schmeckt auch mit Dinkelsahne sehr gut! Und ich nehme für Kartoffelsalat immer Selleriesalz, hat dann noch einen Pfiff mehr

21.08.2015 15:27
Antworten
Tinamarvegan

Hallo Bianca! Freut mich sehr, dass dir der Kartoffelsalat schmeckt! Vielen Dank auch für Deine Bewertung und Dein tolles Foto! LG Tinamar.

22.08.2015 19:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wohlverdiente 5*****. Habe mich genau an das Rezept gehalten und schon paar mal abgeschmeckt! Konnte kaum aufhören. Nächstes mal schnipple ich noch einen Apfel darunter. Danke für die Rezeptidee. LG Bianca

21.08.2015 11:41
Antworten
Tinamarvegan

Freut mich MissEvil, dass es Dir schmeckt! Mich erinnert dieser Salat auch an meine nicht veganen "Mayozeiten"….LG Tinamar

22.08.2015 19:19
Antworten
MissEvil1983

Vielen vielen Dank für dieses Rezept. Es ist die Vegane variante wie ich sie früher "normal" gemacht habe. Sehr lecker und auch für nicht Veganer ist fast kein Unterschied zu merken.

19.04.2015 18:02
Antworten
Tinamarvegan

Hallo Kochen-oh-je! Sorry, habe bisher stets Soja-"Sahne" verwendet. Werde bei nächster Gelegenheit einmal Hafer-Cuisine nehmen und dann berichten! Gruß von Tinamar

02.11.2014 12:17
Antworten
Kochen-oh-je

Hast du das schon mit einer anderen Pflanzensahne ausprobiert, schmeckt das auch? Ich möchte nach Möglichkeit auf Soja verzichten.

01.11.2014 17:45
Antworten