Französische Zwiebelsuppe


Rezept speichern  Speichern

Soupe à l'oignon

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.11.2004 331 kcal



Zutaten

für
700 g Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
20 g Margarine
150 ml Rotwein, trocken
1 Liter Brühe, klare
4 Scheibe/n Toastbrot (à 20 g)
4 EL Käse (Emmentaler), gerieben (à 20 g)

Nährwerte pro Portion

kcal
331
Eiweiß
11,02 g
Fett
16,83 g
Kohlenhydr.
27,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Margarine erhitzen, das Gemüse unter Rühren darin andünsten und zugedeckt 20 Minuten bei milder Hitze schmoren lassen. Gelegentlich umrühren. Dabei verliert sie die Schärfe und das für die Suppe typische Aroma bildet sich aus. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Wein angießen und das Ganze aufkochen, einige Minuten offen köcheln lassen, dann die Brühe einrühren. Die Suppe aufkochen und anschließend auf 4 Suppentassen verteilen. Toastbrot rösten und jeweils eine Scheibe auf die Suppe legen. Mit Käse bestreuen und das Ganze im Backofen auf mittlerer Einschubleiste 10 Minuten überbacken.
Wer möchte kann auch trockenen Weißwein verwenden (die Variante, die ich lieber mag).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fusselfu

Eine Suppe zum Schlemmen. Habe sie mit Weißwein zubereitet. Gibt es unbedingt wieder. Danke für das Rezept.

29.02.2020 16:07
Antworten
rambojj

super Suppe. Ich habe Butter anstatt Margarine genommen.

02.01.2020 19:46
Antworten
-HP-

Fünf Sterne, die Suppe ist super lecker, ich mache sie jetzt sich für Weihnachten

14.12.2018 18:46
Antworten
BrettHolder

Kann man das Ganze auch ohne Wein bzw. anderen Alkohol zubereiten? Z.b. indem ich entsprechend mehr Brühe verwende? Oder wird das dann ungenießbar?

06.11.2018 15:44
Antworten
-HP-

Ich bin 13 und fühle mich gerade ans kochen heran, ich habe ein 4 Gänge Menü für Besucher gemacht, tolle Vorspeise, war echt einfach fande ich, klasse Ideee, war toll 😍 Ich habe weniger Zwiebeln rein, und habe dazu Bagutte serviert, passt gut dazu. Hat es in meine "Vorspeisen" Liste geschafft Danke für das tolle Rezept

09.09.2017 18:35
Antworten
MarinaMint

Sehr lecker und total schnell zubereitet. Ich habe sie jetzt endlich auch mal mit einem guten Rotwein zubereitet und das schmeckte uns auch hervoragend. Bei der Zwiebelmenge habe ich auch weniger verwendet, als im rezept angegeben. Ist aber natürlich Geschmackssache.

16.09.2006 10:31
Antworten
Andchen

Die Suppe war sehr lecker... Wir haben sie auch mit Weißwein gemacht, kenne die Variante mit Rotwein gar nicht. Etwas weniger Zwiebeln hätten aber gereicht, ich denke so 500-600 g wären besser gewesen. So waren es doch sehr viele Zwiebeln für sehr wenig Flüssigkeit. Aber ansonsten - superlecker.

04.06.2006 10:17
Antworten
ThomasD

4 Sterne! Hab die Suppe mit Weißwein gemacht. War ausgezeichnet. Das nächste mal versuche ich es mit Rotwein, wird sicher auch lecker. Das Toastbrot hab ich beidseitig je ca. 3 min. im Griller (Oberhitze) getoastet, dann hab ich es mit geriebenem Parmesan bestreut und noch mal einige Minuten gegrillt.

12.04.2006 10:28
Antworten
hpg03044

700g Zwiebeln schalen ist schon ganz schön belastend, aber mit einem Glas Rotwein extra ging's und die Suppe hat geschmeckt.

14.10.2005 09:47
Antworten
kaeserea

Kleiner Tip zum Zwiebeln schneiden: Brett, Messer und Hände mit Wasser begießen und die Zwiebeln nach dem Ausputzen auch kurz im Wasser liegen lassen. So reizen die Zwiebeln die Augen weniger.

23.10.2010 13:49
Antworten