Vegetarisch
Eintopf
Gemüse
Suppe
gebunden
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumen - Brokkoli - Suppe mit Gruyere

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 30.11.2004



Zutaten

für
3 EL Pflanzenöl
1 Zwiebel(n), rot, gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
300 g Blumenkohl, Röschen
300 g Brokkoli, Röschen
1 EL Mehl
600 ml Milch
300 ml Gemüsebrühe
75 g Käse (Gruyere), gerieben
150 ml Sahne
1 Msp. Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Blumenkohl und Brokkoli unter ständigem Rühren 3-4 Minuten andünsten. Das Mehl zugeben und unter Rühren eine weitere Minute kochen. Milch und Gemüsebrühe einrühren und zum Kochen bringen. Ca. 20 Min. köcheln.
Nun ein Viertel des Gemüses aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Die restliche Suppe im Topf glatt pürieren. Jetzt das Gemüse wieder dazugeben. Käse, Paprika und Sahne einrühren und 2-3 Minuten langsam erhitzen, nicht kochen, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Mit Paprikapulver und Gruyereraspeln garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maggy_a

sehr sehr lecker. wir haben zu zweit die 4 portionen gegessen. allerdings habe ich das mehl durch geriebene mandeln und den gruyere-käse durch bergkäse ersetzt. volle sternenzahl für diese leicht zu kochende suppe. lg maggy

13.10.2013 19:38
Antworten
bross

Ich habe nur Blumenkohl verwendet, und noch paar Kartoffelstückchen hinein gegeben. Zum Schluß kamen noch ein paar kleine Hackklößchen dazu. Sehr lecker und vor allem verdammt schnell zubereitet. LG! bross

20.08.2006 14:52
Antworten