Gefüllte Paprika auf rumänische Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ardei umplui

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.10.2014



Zutaten

für
6 Spitzpaprika, gelb
400 g Gehacktes, vom Schwein
100 g Reis, parboiled
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
500 g Tomate(n), passiert
1 EL Mehl
1 EL Paprikapulver
1 EL Petersilie
1 EL Dill
1 EL Zucker
Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Paprikaschoten waschen. Das Kerngehäuse mittels eines Löffels herauskratzen. Die Paprikaschoten beiseite stellen.

Gehacktes vom Schwein mit Reis, Paprikapulver, gewürfelten Zwiebeln und Knoblauch, Petersilie, Dill, Schnittlauch und 3-4 EL Wasser vermengen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Mischung in die Paprikaschoten füllen.

Passierte Tomaten mit ein wenig Wasser, Zucker und Salz in einem Topf zum Kochen bringen, die gefüllten Paprikaschoten in die Sauce geben und ca. 50 Minuten mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach 25 Minuten Kochzeit die Schoten wenden.

Mit 1 EL Mehl abbinden und noch 1 Minute kochen lassen. Vor dem Servieren mit Pfeffer abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gluci

Danke!

27.09.2021 08:37
Antworten
Yvi621

Mega lecker. Das einzige Rezept wo das Hackfleisch sich nicht von der Paprika löst. Wir lieben es

25.09.2021 19:48
Antworten
Cadra

Einfach und sehr gut. Wie bei Mama.

18.10.2020 15:36
Antworten
gluci

Danke für den Kommentar. Kannst auch die anderen Rezepte ausprobieren, sind auch rumänischer Herkunft.

03.09.2017 10:30
Antworten
AlannaElisa

Tolles Rezept, schmeckt original wie bei meiner aus Rumänien stammenden Mutter. Bin begeistert!

31.08.2017 22:30
Antworten
MADRUTT

Sehr gutes Rezept und genau so wird es gemacht. Man braucht keinen vorgekochten Reis, da es eh 50-60 Minuten schmort und dann alles wich ist. Habe alles im Kühlschrank und lege gleich los.

13.07.2016 18:22
Antworten