Zibärtle-Sorbet

Zibärtle-Sorbet

Rezept speichern  Speichern

aus Rotbuschtee und Pflaumenbrand

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

130 Min. simpel 31.08.2014



Zutaten

für
700 ml Tee, (Rotbusch- Rooibos-)
2 Eiweiß
15 cl Schnaps, (Zibärtlebrand)
½ Tasse Zuckersirup, je nach Süße auch mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Rotbuschtee herstellen und erkalten lassen.
Zuckersirup, Rotbuschtee und den Zibärtlebrand in einer flachen Form vermischen und in den Tiefkühler stellen.
Alle 15 Minuten aus der Truhe holen und die Eiskristalle vom Rand zur Mitte hin abschaben. Gut durchrühren, bis die Kristalle trocken sind. Sie sollten nicht mehr aneinander kleben.
Nach etwa 2 Stunden ist man damit fertig. Jetzt die Masse gut mit einem Pürierstab durchmixen.
Das Eiweiß zu Schnee steif schlagen und unterheben. Das Sorbet erneut einfrieren.
Kugeln ausstechen und alleine oder mit Obst servieren.

Zibarte ist eine Unterart der Pflaume und ist vor allem in Süddeutschland, Österreich und in der Schweiz bekannt. Der Geschmack erinnert eher an Schlehen als an Pflaumen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.