Backen
Fisch
Nudeln
Pasta
Snack
Vorspeise
kalt
warm
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs-Spaghettimuffins

Spaghetti al Salmone mal auf eine neue pfiffige Art

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.10.2014



Zutaten

für
200 g Räucherlachs
60 g Parmesan
3 Ei(er)
200 g Crème fraîche
75 g Frühlingszwiebel(n)
10 Blätter Basilikum
1 Schuss Weißwein
250 g Spaghetti
n. B. Pfeffer, weiß
n. B. Salz
etwas Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Spaghetti in ausreichend Salzwasser al dente kochen, dem Wasser einen Schuss Weißwein beigeben.
Parmesan, Eier und Crème fraîche in einer Schüssel miteinander verrühren. Lachs, Frühlingszwiebel und Basilikum fein schneiden, in die Schüssel geben und vermengen. Nun mit dem Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Spaghetti abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Wenn man die Nudeln nun in die Schüssel gibt, sollten sie nur noch lauwarm sein, so dass das Eiweiß nicht jetzt schon anfängt zu stocken.

Je nach Größe der Muffinformen 10-12 Stück mit Ölivenöl auspinseln. Jetzt mit einer Gabel und einem Löffel "Nester" drehen und diese in die Muffinformen legen. Mit übriger Soße auffüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25-30min ausbacken.

Die Muffins können warm und kalt gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barolinchen

Hallo flamingmoe1010, ich habe vor einiger Zeit Dein Rezept nachgekocht. Geschmacklich fanden wir es alle sehr lecker. Es ist zunächst mühsam die Muffinförmchen zu befüllen, geht aber mit etwas Geschick. Zum Schluss habe ich dann noch die restliche Soße verteilt und dann ab in den Backofen. Wir haben sie mit einem Salat als Hauptgericht gegessen. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

11.10.2017 18:57
Antworten