Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.09.2014
gespeichert: 63 (0)*
gedruckt: 665 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.09.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 kg Rippchen vom Schwein
6 EL Zucker, braun
6 EL Zucker, weiß
4 EL Paprikapulver
4 EL Salz
2 EL Knoblauchpulver
1 EL Pfeffer, schwarz, gemahlen
1 EL Ingwerpulver
1 EL Zwiebelpulver
1 EL Rosmarin, gerebelt, im Mörser frisch pulverisiert
  Für die Sauce:
1 Liter Cola
800 ml Tomatenketchup
1 TL Ingwerpulver
1 TL Zitronengras, gemahlen
1/2 TL Zimtpulver
1/2 TL Currypulver (Madras)
1/4 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Senfpulver
1 TL Knoblauchpulver
3 TL Zwiebelpulver
1 Prise(n) Muskat
2 TL Worcestersauce
5 TL Sojasauce
3 EL Zucker, braun
 evtl. Chilipulver
1 Liter Apfelsaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spareribs werden nach der 40-40-40-Methode zubereitet. Grillt man sie, kann man Buchenholzchips verwenden.

Als Erstes erstellen wir die trockene Marinade „Magic Dust Rub“. Dazu vermischen wir die 6 EL braunen Zucker, 6 EL weißen Zucker, 4 EL Paprikapulver, 4 EL Salz, die 2 EL Knoblauchpulver, 1 EL gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 EL Ingwerpulver, 1 EL Zwiebelpulver und die 1 EL gerebelten und im Mörser frisch pulverisierten Rosmarin.

Die gut vermischten Zutaten werden mit den Rippchen in eine Tüte gegeben. Anschließend wird alles gut durchgeschüttelt, sodass sich die Marinade gut um die Rippchen legt. Danach werden die Rippchen für 2 - 12 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Während die Ribs marinieren, erstellen wir die BBQ-Sauce. Dazu wird die Cola auf 500 ml reduziert und dann mit 800 ml Ketchup kurz aufgekocht. Anschließend werden die restlichen Zutaten, außer dem Apfelsaft, dazugegeben. Das Gemisch wird danach kurz wieder aufgekocht. Wer es schärfer will, gibt Chilipulver dazu. Anschließend lässt man die BBQ-Sauce abkühlen.

Die Rippchen werden am besten auf dem Grill gemacht, aber man kann sie auch im Backofen zubereiten. Hier sollte man natürlich die Holzchips weglassen. Benutzt man Holzchips, sollte man diese 30 Minuten in Wasser einlegen, dann in Alufolie einwickeln und einige Löcher hineinstechen.

Erste Phase:
Die marinierten Rippchen bei 150°C für 40 Minuten bei indirekter Hitze auf den Grill legen. Dabei die Holzchips auf die Kohle legen.

Anschließend die Ribs vom Grill nehmen. In eine Auflaufform mit Gargitter geben, damit die Ribs etwas erhöht liegen. Jetzt den Apfelsaft in die Auflaufform geben. Die Ribs dürfen nicht darin schwimmen, sondern sollen nur gedünstet werden. Danach wird die Auflaufform mit Alufolie dicht umwickelt und verschlossen.

Zweite Phase:
Die Auflaufform wieder auf den Grill legen oder für weitere 40 min. bei 190°C in den Backofen geben. Danach die Ribs aus der Auflaufform nehmen und mit der BBQ-Sauce bestreichen.

Dritte Phase:
Die Ribs wieder für 40 Minuten bei 120°C auf den Grill legen. Nach 40 Minuten die Ribs vom Grill nehmen und servieren. Dazu passet sehr gut Coleslaw und Kartoffelecken. Den Rest der BBQ-Sauce dazu reichen.