Backen
Haltbarmachen
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienisch gewürztes Paniermehl

selbst gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 25.08.2014



Zutaten

für
150 g Brot(e), ein Tag altes, z.B.Weißbrot oder Schrippen
1 EL Oregano, getrocknet
1 EL Basilikum, getrocknet
½ TL Salz
½ TL Pfeffer, gemahlen
1 TL Knoblauchgranulat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Das Brot grob würfeln und im Mixer zerkleinern. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und 10-15 Minuten im Ofen trocknen. Nach der Hälfte der Zeit einmal durchmischen.
Das Paniermehl komplett auskühlen lassen und im Mixer mit den Gewürzen bis zum gewünschten Grad zerkleinern. In einer luftdichten Dose lagern.

Das Paniermehl eignet sich für viele herzhafte Rezepte, z. B. für Fleischbällchen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo, bin der gleichen Meinung, wie Thymiane. Ganz tolles Rezept, gleich mal nach gemacht. Volle Sternenzahl von mir. LG Diana

05.11.2018 15:21
Antworten
SchlemmerMäulchen85

Also ich finde es super!!!!!kenne es aus Pinterest. Ich benutze jedoch panko Mehl und davon eher 200 gr. . Dazu noch zusätzlich 1 EL Petersilie , 1 EL Thymian und 1Tl Zwiebel Granulat . Schmeckt super auf Schnitzel und eigentlich alles was frittiertet werden muss.

25.08.2016 17:51
Antworten
SchlemmerMäulchen85

Also ich finde es super

25.08.2016 16:40
Antworten
Thymiane

Tolle Idee. Da hat man immer etwas Besonderes griffbereit. Manchmal frage ich mich, weshalb man nicht selbst auf solch simple Sachen kommt. Danke für den Denkanstoß und LG Thymiane

07.06.2015 09:38
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr interessantes Rezept. Dachte zuerst, dass 1 EL Oregano zuviel wäre, dem war aber nicht so. Einzig das Knoblauchgranulat habe ich weggelassen. Sehr gute Mischung und mal was anderes. Ciao Fiammi

05.06.2015 10:53
Antworten