Backen
Frühstück
Mehlspeisen
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lemon Poppy Seed Pancakes

amerikanische Pancakes mit Mohn und Zitrone

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.10.2014



Zutaten

für
160 g Mehl
1 ½ EL Zucker
½ EL Vanillezucker
1 TL Natron
½ TL Backpulver
1 TL Zitronenschale
2 TL Mohn
250 ml Buttermilch
1 TL Zitronensaft
2 EL Butter, geschmolzen
1 Ei(er)
Butter zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Lemon Poppy Seed ist eine klassische Kombination für Muffins und/oder Cupcakes. Warum nicht auch für Pancakes?

Zuerst die trockenen Zutaten abmessen und mischen. In einer separaten Schüssel die Buttermilch mit dem Zitronensaft mischen, das Ei dazugeben und gut verrühren. Zum Schluss die geschmolzene Butter in die Buttemilch/Ei-Mischung geben.

Nun die flüssigen Zutaten mit den trockenen mischen bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

In einer Pfanne etwas Butter zergehen lassen und die Pancakes backen. Meine Pancakes mache ich aus je 1,5-2 EL Teig, sie sind dann gut handtellergroß und gehen schön auf.

Das Rezept ergibt rund 12 Stück, das reicht mit Obst und Ahornsirup für ein üppiges Frühstück für zwei, wenn es sonst nichts gibt. Ansonsten als "Beigabe" zu einem Frühstück oder Brunch für 4-6 Personen.

Wir bevorzugen Erdbeeren und Ahornsirup zu den Pancakes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalalalalalala

Hallo Die Kalimera, ein sehr gutes Rezept. Habe anstatt Natron Weinstein- Backpulver verwendet und die Zitrone weg gelassen ( Unverträglichkeit ). Sonst nach Rezept. Hat mir sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Physalis Kompott. Foto habe ich hochgeladen und 5***** Liebe Grüße Elfi

20.01.2018 14:51
Antworten