Eintopf
Europa
Fisch
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Osteuropa
Suppe
Ungarn
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ungarische Fischsuppe

eine kräftige Suppe vor einer sättigenden Süßspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.08.2014



Zutaten

für
200 g Zwiebel(n), rot
4 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n), gelb
200 g Karotte(n)
250 g Lauch
400 g Tomate(n), stückige aus der Dose
400 g Seelachsfilet(s)
1 Zitrone(n), Saft und abgeriebene Schale
Rapsöl
2 EL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Mehl
400 ml Fischfond
400 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL Paprikapulver, (Rosenpaprika)
etwas Kerbel zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Zwiebeln, Knoblauch und Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden. Die Karotten schälen und sehr fein würfeln. Den Lauch in Ringe schneiden.

Die Zwiebelwürfel im Rapsöl glasig anschwitzen, dann Knoblauch, Paprika, Karotten und Lauch dazugeben, kurze Zeit durchschwitzen lassen. Das milde Paprikapulver zufügen und gut mit dem Gemüse vermengen. Nun das Mehl darüber sieben, gut unterrühren und dann die stückigen Tomaten, den Fischfond und die Gemüsebrühe angießen. Alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika abschmecken und die abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Nun die Fischwürfel in die Suppe geben und bei kleiner Hitze in ca. 4 Minuten gar ziehen lassen.

Die Suppe in Teller füllen und mit Kerbelblättchen bestreut servieren.

Die Suppe ist durch den Gemüseanteil recht dick, aber trotzdem leicht. Den Fischanteil kann man evtl. auch verdoppeln. Auch kann man die Gemüsebrühe durch Fischfond ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luckycusp

ich habe es heute nachgekocht. Es hat geschmeckt wie der Fertiggericht Heringsfilet mit Tomatensoße aus der Dose. Kein Kritik sondern das liegt eindeutig an meiner Kochkunst 😂😂

22.07.2018 19:56
Antworten
schaech001

upps....ich weiß nun nicht, ob ich das als Kompliment auffassen soll...da ich aber Heringsfilet in Tomatensauce zwar selten esse aber dann sehr gerne, denke ich, es war ok... ob es schmeckt, liegt nicht nur an den Zutaten sondern auch am würzen und das kann ja jeder nach eigenem Geschmack :-) Liebe Grüße Christine

23.07.2018 08:19
Antworten
fastelovend

Hallo, Wir lieben diese tolle Fischsuppe sehr.Ich habe sie letztlich mit Karpfen gekocht und dann noch Meeresfrüchte dazugegeben.Einfach köstlich!! Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüsse aus Köln Mara

29.04.2017 04:19
Antworten
schaech001

Hallo Mara, Karpfen und Meeresfrüchte sind ja eine super Alternative, das probiere ich auch mal aus. Ich freu mich, daß die Suppe Euch so gut schmeckt. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße Christine

29.04.2017 17:48
Antworten
schaech001

Hallo Heike, ich freu mich total, daß Dir die Suppe so gut geschmeckt hat. Petersilie geht genauso gut und der Klacks Saure Sahne passt super dazu, das merke ich mir für das nächste Mal. Vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar Liebe Grüße Christine

31.05.2016 17:20
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, hatte leider nur eine Paprika, hat aber wunderbar geklappt. Probekochen ist gelungen, die Gäste können kommen, mal sehen wie die Suppe ankommt. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank!!

01.04.2015 13:37
Antworten
garten-gerd

Hallo, Christine ! Habe soeben deine Fischsuppe verkostet, und sie hat mir hervorragend gemundet. Karotten und Lauch hatten noch einen ganz leichten Biss, Paprika und Tomaten waren weich, aber nicht zerkocht. Da mein Fischfond nicht ganz ausreichte, habe ich noch ca. 1/4 der Flüssigkeit als Gemüsebrühe dazugegeben. Den Kerbel habe ich durch Petersilie ersetzt. Am Ende war das Ergebnis mit seiner fruchtig frischen Note und seiner leichten Schärfe einfach nur genial. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

30.09.2014 19:28
Antworten
schaech001

Hallo Gerd, das geht runter wie Öl.....ich freu mich, daß es Dir geschmeckt hat. Ich hatte zum ersten Mal mit Fischfond gekocht, hatte immer Angst, es könnte fischig schmecken...aber nun bin ich fast süchtig danach... Ich bin gespannt auf Dein Foto und herzlichen Dank für die vielen Sterne Liebe Grüße Christine

01.10.2014 07:31
Antworten
andingi

Hallo Ich liebe Fischsuppen aller art. Diese schmecktauch. Aber bei einer ungarischen wären Süßwasserfische besser angebracht. LG Andreas

28.09.2014 18:27
Antworten
schaech001

Hallo Andreas, da magst Du Recht haben.....ich hatte halt diesen Fisch im Froster und nahm den dazu....natürlich ist der Fisch austauschbar. Liebe Grüße Christine

29.09.2014 07:37
Antworten