Eintopf
Fleisch
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse-Hack-Suppe mit Zucchini

ein Rezept für einen 3,5 L. Crock Pot / Slowcooker

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.08.2014 592 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind
2 m.-große Zucchini, gewürfelt (ca. 1 cm x 1 cm)
1 Dose Tomate(n), stückige mit Saft (ca. 400 ml)
1 Zwiebel(n), grob gewürfelt
200 g Schmelzkäse, Geschmacksrichtung Gouda
500 ml Gemüsebrühe, gut gewürzt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
½ TL Oregano, getrocknet
¼ TL Thymian, getrocknet
1 Prise(n) Zucker
1 EL Öl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
592
Eiweiß
34,02 g
Fett
47,32 g
Kohlenhydr.
8,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 35 Minuten
Das Hackfleisch in einer geräumigen Pfanne in heißem Öl krümelig braten. Die Zwiebel untermischen, glasig werden lassen und danach den Knoblauch mit den gewürfelten Zucchini unterrühren. Alles unter häufigem Wenden wenige Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

Die Pfanne von der Kochstelle nehmen, ggf. Fett abschöpfen und den Inhalt etwas abkühlen lassen. Nun die Zucchini-Hackfleischmischung in den Crock Pot geben. Die Kräuter darüber streuen und den Schmelzkäse esslöffelweise auf dem Gericht verteilen. Alles mit der Gemüsebrühe übergießen und abschließend mit den Dosentomaten abdecken.

Die Schmorzeit beträgt auf höchster Stufe (HIGH) ca. 4 Stunden, auf mittlerer (MEDIUM) 5 - 6.

Gegen Ende der Garzeit kann man gerne hin und wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenfee72

Sehr sehr leckere Suppe.Auch ohne Crock Pot. Hatte noch Sahne Schmelzkäse da.Dafür keinen Oregano. Rezept ist gespeichert für die nächste Zucchini Saison!

08.08.2019 18:58
Antworten
Janina-Zutz

Mega leckere Suppe! Heute nachgekocht. Habe auf einfach alles in einem Topf nacheinander gekocht und sie so fertig gemacht 👍🏼 war auch gut. Tolles Rezept!

22.11.2018 15:19
Antworten
Schnuffelblau

Ich habe das Rezept etwas umgewandelt, da ich keinen Crock Pot habe. Habe es also normal im Topf auf dem Herd gekocht. Anstelle von Hack habe ich, da ich vegetarisch lebe, "vegetarische Bällchen" genommen und zerbröselt. (Aufpassen beim Anbraten, brennt sehr leicht an). Am Ende hab ich noch 1/2 Glas Tomatenpesto zugefügt, was weg musste. Sonst alles nach Deinem Rezept gekocht und bin so begeistert, dass ich meine erste Bewertung schreiben muss. Ich hätte 10 Sterne gegeben, wenn ich gekonnt hätte!

10.10.2018 19:53
Antworten
Sanne-2388

Die Suppe ist der Hammer! Hatte noch ne kleine Dose Mais, die hab ich noch mit rein gepackt. Am 2ten Tag hab ich noch ein paar übrig gebliebe Nudeln mit untergemischt. schmeckt auch super. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. 5 Sterne

27.08.2018 14:08
Antworten
so36

Danke, für das tolle Rezept. Ist schnell und einfach zubereitet. Obwohl ich mich nicht an die Reihenfolge gehalten habe und in einem simplen Topf gekocht habe, finde ich die Suppe sehr gelungen. Rezept ist bereits gespeichert.

20.08.2018 18:14
Antworten
JoLe22

Nachdem wir vor einem guten Jahr von amerikanischen Freunden einen Slowcooker übernommen haben, probieren wir uns fleißig durch die Rezeptevielfalt und sind immer wieder überracht. Ich möchte dieses Küchengerät nicht mehr missen! Diese Suppe war eines der ersten Rezepte, welches wir ausprobiert haben und wir haben sie seitdem schön einige Male gemacht. Wir lieben sie! Nachdem wir sie zunächst ganz klassisch als Suppe gegessen haben, sind wir nun dazu übergegangen, Reis dazu zu machen und so haben wir noch ein bisschen länger was davon ;-) Geschmacklich ist das Rezept auf jeden Fall absolut erstklassig, egal ob als Suppe oder mit Reis. Die Kräuter variieren wir immer, je nachdem, was gerade da ist. Vielen Dank für das super Rezept!

24.09.2015 12:06
Antworten
bBrigitte

Hallo, was ist ein Crock Pot und kann ich das auch in einem normalen Topf kochen? LG Brigitte

22.09.2014 12:02
Antworten
downhillcat

Hallo Brigitte! Ein Crock Pot ist eine Art Schmortopf, der auf Niedrigtemperatur schonend, gesund und meist auch sehr energiesparend Speisen zubereitet. Der ursprüngliche Gedanke besteht darin, dass man Gerichte morgens (oder am Vorabend) vorbereitet, in der Früh anschaltet und abends wartet schon eine warme Mahlzeit auf die Familie. Ein solches Gerät kommt mit viel weniger Flüssigkeit aus, daher solltest Du vielleicht 1/4 davon mehr hinzugeben. Da sich beim Garen auf Niedrigtemperatur die Aromen sehr gut entfalten können, kommt ein Crock Pot auch mit viel weniger Gewürzen aus. Auch hier solltest Du vielleicht ein wenig aufstocken. Auf der Herdplatte sollte es ohne Anbraten bei einer normalen Kochtemperatur in ca. 30 Minuten fertig sein. Umrühren nicht vergessen, denn das entfällt ja auch bei einem Crock Pot - hier brennt ja nichts an. Ich wünsche Dir viel Erfolg! Lg, Alex

22.09.2014 18:15
Antworten
bBrigitte

Hallö Alex, danke für deine schnelle Antwort. LG Brigitte

23.09.2014 04:13
Antworten
downhillcat

Hallo Brigitte! Bitteschön :-) Mir ist gerade aufgefallen, dass ich mich jedoch ein wenig missverständlich ausgedrückt habe. Anbraten - wie beschrieben - natürlich schon! Die reine Schmorzeit beträgt dann 30 Minuten. Hoffentlich liest Du das noch rechtzeitig! Lg, downhillcat

23.09.2014 18:54
Antworten