Backen
Frucht
Frühling
Sommer
Tarte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beerentarte mit Vanilleschmand

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.08.2014



Zutaten

für
250 g Mehl
125 g Butter, oder Margarine
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
Fett, für die Form
2 Pck. Vanillepuddingpulver, (für je 500 ml Milch)
½ Liter Milch
750 g Schmand
125 g Himbeeren
125 g Heidelbeeren
125 g Johannisbeeren
Minze, einige Blätter, für die Deko
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Mehl, Fett, 25 g Zucker, Ei, Salz und 2 Esslöffel kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten kalt stellen.
Teig in eine gefettete Tarteform (26 cm Durchmesser) drücken, einen Rand hochziehen. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Puddingpulver und 8 EL Milch verrühren. Restliche Milch und übrigen Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver zufügen und unter Rühren aufkochen lassen. Schmand unter die noch heiße Creme rühren. Die Hälfte der Schmandcreme auf den Boden geben. 2/3 der Beeren drauf verteilen, übrige Creme drüber geben und glatt streichen. Tarte im vorgeheizten Backofen bei Umluft 150°C oder Ober-/Unterhitze 175°C im unteren Drittel ca. 1 Stunde backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit den restlichen Beeren und nach Wunsch mit Minzeblättchen und Puderzucker verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BieneEmsland

Ist die Menge der Schmandmasse nicht etwas viel für eine Tarteform? In einer Springform kann ich mir das gut vorstellen, aber eine Tarteform läuft doch über.

17.12.2017 20:23
Antworten
Anicaflash

Ich verwende ausschließlich gefrorene Beeren für die Karte

13.09.2016 18:51
Antworten
benzi14

Kann man auch gefrostete Beeren verwenden ?

18.08.2016 20:42
Antworten
Anicaflash

Sehr einfach zu machen, sehr sehr lecker und sieht gut aus. Kam sehr gut an :) Werde ich sicherlich wieder machen ! Toll fand ich, dass die Tarte auch nicht zu süß ist.

26.12.2015 11:03
Antworten