Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
USA oder Kanada
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


American Cheesecake

aus dem Thermomix

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.10.2014 6292 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

120 g Butter
200 g Keks(e), z.B. Butterkekse, Spekulatius an Weihnachten oder sonstige
1 TL Zimtpulver
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

4 Ei(er)
200 g Zucker
800 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Zitronensaft
200 g Crème fraîche
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
6292
Eiweiß
142,82 g
Fett
456,41 g
Kohlenhydr.
406,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Kekse in den Thermomix geben und mehrmals kurz auf die Turbotaste drücken, bis die Kekse komplett zermahlen sind. Diese dann in eine Schüssel umfüllen und den Zimt mit einem Löffel unterrühren.

Die Butter 3 Min bei 80° C mit Stufe 2 zergehen lassen, kurz abkühlen lassen und über die Kekse geben. Die Mischung mit einem Löffel verrühren anschließend in eine Springform füllen und glattdrücken.

Für den ersten Belag den Zucker mit den Eiern für 30 Sek auf Stufe 6 aufschlagen und anschließend Zitronensaft, Käse, Eier und Zucker dazugeben. Alles 30 Sek auf Stufe 4 durchmixen und im Anschluss auf den Kuchenboden geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 150° C Ober/Unterhitze 60 min lang backen.

Die Crème fraîche mit dem Vanillezucker vermischen, auf den fertigen Kuchen streichen und weitere 10 min backen.

Danach bitte nur den Backofen ausschalten und die Tür leicht öffnen und den Kuchen im Backofen auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grinsecat80

Super Lecker und nicht so trocken wie normaler Käsekuchen. Auch ohne Thermomix beim ersten Mal gelungen. Habe aber 50 gramm weniger Zucker genommen und war trotzdem noch sehr süß. Wird es auf jeden Fall öfter geben bei uns😊

24.08.2018 10:32
Antworten
katja_backt_gerne

Sehr sehr lecker! Er ist auch ohne Thermomix super gelungen!

13.08.2018 08:48
Antworten
DerPizzadieb

Für den Boden nehme ich übrigends Löffelbisquits, welche ich vorher ein wenig vom Zucker befreie. Diese ergeben einen schönen locker-weichen Boden.

23.04.2017 23:00
Antworten
DerPizzadieb

ich habe den Zucker in der Füllung auf 150g reduziert, die Kekse und Butter für den Boden halbiert (100/60g). Zusätzlich gebe ich echte Vanille und Zotronenaroma hinzu. Bei letzterem bin ich noch am experimentieren, habe 1 1/2 Fläschchen in die Füllung und die letzte Hälfte in die Creme Fraiche getan. Er bekommt so eine leichte Zitronennote dazu, welche ich durch den Zitronensaft bisher nicht bekam. Als Käse habe ich ebenfalls den Philadelphia Doppelrahm genommen, welcher den Kuchen allerdings auch um ein Vielfaches teurer macht. Das Endergebnis ist einfach nur lecker und süchtigmachend. In 24 Stunden esse ich den ganzen Kuchen alleine wenn nichts dazwischen kommt 😁

23.04.2017 22:34
Antworten
-_Stulle28_-

VOLLE PUNKTZAHL!!! Das ist für mich der beste und einzig wahre Cheesecake! Eine köstlich cremige Creme und nicht so trocken, wie viele andere. Ich habe ihn jetzt schon einige Male gebacken und werde immer wieder nach dem Rezept gefragt. Am wichtigsten ist es hier (nach meiner Erfahrung), den "echten" Doppelrahm-Frischkäse von Philadelphia zu nehmen (einen anderen habe ich noch nicht gefunden). Ich hatte schon anderen Frischkäse mit dem selben Fett-Anteil genommen - da hatte die Creme aber nicht so eine schöne Konsistenz!

01.03.2017 17:04
Antworten
Lankara

Der Kuchen ist sehr schön cremig und erfrischend. Allerdings ist die Menge von 200 gramm Zucker viiiiieeeeellll zu süß! Ich werde ihn wieder machen, aber dann min 60 gramm weniger Zucker rein machen. Danke für dieses Rezept. Von mir gibt's drei Sterne

06.11.2016 21:51
Antworten
DolceVita4456

Ich habe den Cheesecake mit Spekulatiuskeksen gemacht. In den Belag habe ich noch zusätzlich einige Keksstücke gegeben. Um ein paar Kalorien zu sparen, habe ich den Belag aus Creme fraiche weggelassen und dafür den Kuchen mit gemahlenen Spekulatiuskeksen bestreut. Uns hat es sehr gut geschmeckt. LG DolceVita

10.04.2016 17:52
Antworten
Chefkochnutzer

Sehr lecker :D noch ein Tipp für diejenigen, die es fruchtiger mögen ich habe auf den American Cheesecake auch schon pürierte Früchte (mit Gelatine) gegeben. War auch sehr lecker. Tolles Rezept...*wären da nur nicht die vielen Kalorien*:P Lg Chefkochnutzer

24.09.2015 16:06
Antworten