Zucchinigemüse


Rezept speichern  Speichern

schmeckt wie Wirsing, nach einer Rezeptidee meiner Schwiegermutter

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.08.2014 141 kcal



Zutaten

für
1 Zucchini, ca. 500 g
1 kleine Zwiebel(n)
1 TL Kümmel, ganz
1 EL Margarine
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
141
Eiweiß
3,04 g
Fett
10,67 g
Kohlenhydr.
8,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Einen Topf mit ca. 1 Liter Wasser mit 1/2 TL Salz zum Kochen bringen.

Zucchini von den Enden befreien und schälen. Der Länge nach halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne entfernen. Die Zucchini grob raspeln, das geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine. Die Zucchini mit dem Kümmel ins kochende Salzwasser geben und ca. 4 Minuten garen. Dann durch ein Sieb abgießen und die Hälfte der Kochflüssigkeit auffangen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Im gleichen Topf jetzt die Margarine schmelzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Wer mag, kann noch etwas ganzen Kümmel mitdünsten. Dann das Mehl zugeben und leicht anschwitzen. Jetzt vorsichtig nach und nach mit der Kochflüssigkeit aufgießen (Menge nach Bedarf, bis zur gewünschten Konsistenz), aufkochen lassen und dabei kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Die Mehlschwitze einige Minuten bei schwacher Hitze kochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Am Schluss die Zucchini unterrühren, erwärmen und nochmal abschmecken. Wer mag, kann auch einen Tropfen Maggi zugeben - das ist aber Einstellungs-und Geschmackssache.

Dazu schmecken Salzkartoffeln, Bratwurst, Hackfleischküchle und das Gemüse passt auch als Beilage zu Schweinebraten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker, schnell zubereitet passte prima zu meinen veg. Bratlingen Einzig die Kümmelmenge wurde nach Gusto angepasst Danke für das Rezept LG Patty

17.07.2017 18:08
Antworten
Dacota2006

Hallo Patty, vielen Dank für den netten Kommentar und die gute Bewertung! Kümmel ist ja bekanntlich Geschmacksache und kann ja gut dem individuellen Geschmack angepasst werden. Danke Dir fürs ausprobieren meines (besser Schwiegermutters) Rezeptes. Liebe Grüße Simone

18.07.2017 20:01
Antworten
Flocky22

Hallo Dacota Sehr lecker + schnell zubereitet Habe allerdings die geraspelten Zucchini ohne vorkochen gleich nachdem ich die Zwiebel angedämft hatte mit dazugegeben hab auch kein Mehl gebraucht sondern am Ende der Garzeit noch 1 Essl. Kräuzerfrischkäse + 2kl. Ecken Schmelzkäse hinzugefügt mit etwas Chilliflocken aufgepeppt der Kümmel schmeckt suuper darin auch hab ich da noch vorhanden mit etwas Kondensmich 4 Prozent verfeinert Bild ist schon geschickt + Rezept gespeichert 5⭐️von mir LG Flocky22

02.07.2017 19:38
Antworten
Dacota2006

Hallo Flocky22, vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung! Vielen Dank auch für die Abwandlungs-Ideen. Ich denke auch das man das Vorkochen der Zucchini weglassen kann, denn geraspelt müssten sie ja schnell weich sein. Habe das Rezept so von meiner Schwiegermutter übernommen und noch nicht anders ausprobiert. Werde ich aber dieses Jahr mal tun. Liebe Grüße Dacota2006

18.07.2017 19:58
Antworten
Dacota2006

Hallo Regina, ich denke geschmacklich spielt es kaum eine Rolle ob mit oder ohne Schale. Allerdings ist mein Gemüse optisch näher dran an Wirsing. Aber das wird der einzige Unterschied sein;-) Auf jeden Fall vielen Dank fürs ausprobieren und die tolle Bewertung! Liebe Grüße Simone

10.10.2016 05:43
Antworten
cooky88

Hallo, mal ein etwas anderes Zucchini-Rezept, das reizt zum Nachkochen ;) Es geht wirklich in die Wirsing-Richtung und hat uns lecker geschmeckt. Werde beim nächsten Mal nur etwas weniger Kümmel nehmen. Danke fürs Rezept. 4* von mir. Gruß cooky

28.09.2015 10:46
Antworten
bibibeate

Hallo Simone, habe gerade ein Rezept von dir gesucht und bin auf dieses Zucchini-Rezept gestoßen. Habe ich doch vor einigr Zeit auch schon gemacht und wohl vergessen, zu bewerten. Das muss ich jetzt aber ganz schnell nachholen, denn dieses Gemüse hat uns wirklich klasse geschmeckt. Dir nochmal danke fürs Rezept. Wird sicher in der Zucchini Zeit öfter gemacht werden. lg Bibi

26.02.2015 16:54
Antworten
Dacota2006

Hallo Bibi, vielen Dank für Deine super Bewertung und den netten (verspäteten) Kommentar;-) Schön das es euch geschmeckt hat. Liebe Grüße Simone

26.02.2015 22:35
Antworten
ManuGro

Hallo Simone, heute gab es bei uns dieses feine Zucchinigemüse. Man kann es sehr gut vorbereiten. Ich habe noch einen kleinen Schuss Sahne dran getan. Und statt Maggi kam etwas gekörnte Brühe dazu. Hab vielen Dank für das schöne Rezept. Ein Foto ist auch schon unterwegs. LG Manuela

04.09.2014 22:31
Antworten
Dacota2006

Liebe Manuela, vielen Dank fürs testen und die vielen Sternchen! Bei diesem Rezept schmeckt Zucchini mal ganz anders als man es üblicherweise kennt. Mit einem Schuss Sahne als Rahmgemüse kann ich es mir auch gut vorstellen. Liebe Grüße Simone

05.09.2014 06:05
Antworten