Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Schwein
gekocht

Is(s) mir egal

Abgegebene Bewertungen: (7)

Das Rezept für das Gericht, das sich meine Familie immer wünscht, wenn ich sie frage, was sie essen wollen.

15 min. simpel 13.10.2014
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

½ kg Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 Bund Suppengrün
1 Glas Bohnen, grüne, Abtropfgewicht 425 g
1 Dose Bohnen, weiße, große oder kleine (ca. 400 g)
4 Mettwürstchen
1 ½ Liter Gemüsebrühe
1 EL Bohnenkraut, getrocknet


Zubereitung

Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser vorgaren. Sie dürfen ruhig noch ein wenig hart sein.

Das Glas Grüne Bohnen abgießen und schälen. Einfach die Bohne zwischen Zeigefinger und Daumen leicht anquetschen, und sofort öffnet sich die Schale und die Bohne lässt sich ganz leicht entfernen. Das ist zwar ein wenig Arbeit, aber nachdem das Rezept an sich sehr simpel ist, sollte man die Zeit ruhig investieren, da der "Is(s) mir egal"-Eintopf sonst voll mit diesen wachsigen Bohnenschalen ist und das schmeckt ungefähr so lecker, wie wenn man einen Beutel Teelichtreste untermischt.

Die weißen Bohnen abtropfen lassen, das Suppengrün kleinschneiden. Die Mettwurst in Scheiben schneiden, mit dem rohen Suppengrün anbraten und anschließend mit Gemüsebrühe, den weißen und grünen Bohnen, sowie den vorgegarten Kartoffeln aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Dazu kann man die auch immer wieder gerne gewünschte "keine Ahnung" Beilage reichen und das Gericht mit dem ebenfalls sehr beliebten "Denk Dir was aus" Nachtisch abrunden.

Verfasser




Kommentare

javanne321

Hallo

Ich mag deine Rezeptbeschreibung!! :-)

Danke für den Tipp mit dem Bohnenschälen.

Gruss Javanne

16.10.2014 05:12
Quallenknödel

Ein klasse Rezept mit Lach Faktor. bitte unbedingt noch die "keine Ahnung" Beilage und den "Denk dir was aus!" Nachtisch einstellen!

11.05.2016 18:04
Andrea_Harmonika

*chrchrchr*
Hier ist übrigens ein ausführlicher Blogbeitrag zu dem Iss mir egal Rezept.
Viele Grüße, Andrea

https://andrea-harmonika.de/2014/09/04/was-soll-ich-kochen/

11.05.2016 18:33
UltraOern

Hallo,
den Teil mit den Grünen Bohnen versteh ich nicht ganz. Hab versucht die zu "schälen" funktioniert aber überhaupt nicht weil die viel zu weich sind und man die komplette Bohne zerstört und falls es klappen sollte bleibt ja nicht mal ein Erbsen großes Böhnchen übrig. Würde mich freuen wenn du das mal genauer erklären würdest. Hab die Suppe sonst genau nach Rezept nach gekocht "weil wer das Rezept verändert ist selbst schuld" =) und schmeckt sehr sehr lecker!

31.10.2016 19:46
Andrea_Harmonika

Huhu,

es stimmt. Wenn man die Bohne "schält" (und mit schälen meine ich eigentlich nur vorsichtig zwischen den Fingern aus der wachsigen Schale rausdrücken/rausflutschen lassen) bleibt wenig übrig. Aber wenn Du erst einmal den riesen Haufen wachsiger Schalen siehst, der bei so einem Glas grüner Bohnen rauskommt, wundert es mich nicht, dass ich grüne Bohnen als Kind total ekelig fand (s. Teelichtevergleich aus dem Rezept ;-) )Ich persönlich finde, der Aufwand lohnt sich.

LG

01.11.2016 08:21
Chefkoch_Heidi

Hallo, ich glaube hier liegt ein Irrtum vor, weil ihr verschiedene Gemüse mit "grüne Bohnen" meint. Wenn ich mir das Foto ansehe, dann meint Andrea_Harmonika Dicke Bohnen, die sind auch grün und da sollte man in der Tat die zähe äußere Schale entfernen. Landläufig meint man aber - so wie UltraOern vermutlich - mit grünen Bohnen Buschbohnen oder Stangenbohnen und die kann man nicht schälen.

Liebe Grüße
Heidi

Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

01.11.2016 08:45
UltraOern

Hallo nochmal,
Chefkoch_Heidi du bringst es auf den Punkt. Vielen Dank das erklärt natürlich einiges und macht jetzt auch einen Sinn für mich =) Bei uns im Supermarkt Regal sind Grüne Bohnen im Glas Tatsächlich Zarte Brech bzw. Buschbohnen. Werde das Rezept demnächst nochmal richtig mit Dickebohnen nach kochen

01.11.2016 17:48
dagni74

Geil, das merk ich mir. Meine Familie wünscht sich auch immer is mir egal. 😂

11.02.2018 22:02
Viio7

wir liiiieben es :-) nur dass wir statt Mettwurst normale bockwürste nehmen ;-)

25.11.2018 16:09