Beilage
gekocht
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelsäckchen - mediterran gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.08.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Weizenmehl, z. B. Typ 405
100 g Grieß, (Hartweizengrieß)
25 g Pinienkerne, geröstet und sehr fein gemahlen
2 Eigelb
1 Ei(er), Vollei
1 TL Öl, z. B. Rapsöl
1 EL Wasser, oder etwas mehr
1 Prise(n) Salz, ca. 2 g

Für die Füllung:

80 g Champignons, fein gewürfelt
40 g Möhre(n), fein gewürfelt
20 g Zwiebel(n), fein gewürfelt (vorzugsweise: Schalotten)
4 halbe Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte (ca. 50 g)
1 TL Gewürzmischung, mediterrane (s. mein Rezept in der Datenbank)
etwas Chilischote(n), fein gehackt
40 g Feta-Käse, abgetropft, fein gewürfelt (ersatzweise: Salzlakenkäse)
12 Blatt Basilikum, in sehr feine Striefen geschnitten
Salz und Pfeffer

Außerdem:

1 Lauchstange(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Pinienkerne ohne Fett oder Öl rösten und abkühlen lassen. Die ausgekühlten Pinienkerne sehr fein mahlen und mit Maisgrieß und Mehl vermischen. Eigelb, Ei, Wasser, Öl und Salz hinzufügen. Mit der Hand zu einem festen Teig kneten (der Teig sollte wirklich sehr fest sein). Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für mind. 30 Min. ruhen lassen.

Für die Füllung die eingelegten Tomaten abtropfen lassen und in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Champignons wie in der Zutatenliste beschrieben vorbereiten und in Butterschmalz ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze anschwitzen (ohne Farbe). Vom Herd nehmen, Tomatenstreifen, Feta sowie Basilikum und die mediterrane Gewürzmischung hinzufügen und alles gut miteinander vermischen. Mit Pfeffer, Chili und Salz abschmecken. Die angegebene Menge reicht für 20-22 Nudelsäckchen reichen als Beilage für 2 Personen, als Vorspeise für 4.

Aus den abgelösten Blättern der Porreestange werden die Bindfäden hergestellt. Das Blatt in Längsrichtung (entlang der Fasern) in 4-5 mm breite Streifen schneiden (Anzahl der Nudelsäckchen!). Damit werden die Nudelsäckchen zugebunden (Schnittlauchhalme sind nicht fest genug, sie zerreißen immer mal wieder beim Zubinden).
Den Nudelteig in einzelnen Bahnen sehr dünn ausrollen (meine Nudelwalze stelle ich auf Stufe "6") ca. 1,5 mm dick und etwas breiter als die Form zum Ausstechen der Ronden. Ich nehme einen Ravioli-Ausstecher Ø 10 cm! Nach dem alle Ronden ausgestochen sind, setzt man mittig jeweils einen leicht gehäuften TL mit der Füllung. Jetzt den Teigrand der Ronden mehrmals und immer von 2 gegenüberliegenden Seiten gleichmäßig nach oben zusammenführen, so dass ein kleines Säckchen entsteht. Die fertig gefüllten Säckchen auf eine bemehlte Fläche setzen und mit den Lauchfäden vorsichtig zubinden (Knoten oder Schleife). Sind alle Säckchen zugebunden, gibt man sie in kochendes Salzwasser und lässt sie darin in 8 -10 Min. gar ziehen.

Hinweis: Den Nudelteig und die Füllung kann man auch am Tag zuvor zubereiten. Vom restlichen Teig kann man Nudeln herstellen oder friert ihn ein.

Die hier angegebene Füllung ist nur ein Rezeptvorschlag - Änderungen in Menge und Zusammensetzung sind erwünscht!

Rezeptlink zur Gewürzmischung: http://www.chefkoch.de/rezepte/2487291391174617/inwongs-mediterrane-Gewuerzmischung.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.