Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (3.144 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.01.2005 521 kcal



Zutaten

für
400 g Hokkaidokürbis(se), geputzt gewogen
300 g Möhre(n), geschält gewogen
½ Stück(e) Ingwer, ca. 5 cm lang
½ Zwiebel(n)
1 EL Butter
½ Liter Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Sojasauce
½ Zitrone(n), Saft davon
Koriandergrün zum Garnieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
521
Eiweiß
8,32 g
Fett
41,30 g
Kohlenhydr.
29,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 - 20 Minuten weich kochen. Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und noch mal erwärmen. Mit Korianderblättchen garniert servieren.

Eine schnelle, leicht exotische Suppe, schön im Menü. Ich benutze für diese Suppe immer einen Hokkaido, den muss man nicht schälen. In Thailand isst man Kürbissuppe mit kleinen Garnelen als Einlage.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andy_geyer1969

Ein ganz hervorragendes Rezept. Meine Kinder und ich sind ganz wild drauf. Hab noch kein Restaurant gefunden, die so eine gute Suppe anbietet, von daher mach ich sie nur noch selber.

20.01.2022 11:40
Antworten
Mink72

Ich hasse eigentlich Kürbissuppe und sie wurde mir ständig irgendwo serviert und war nicht gut und immer sehr langweilig. Irgendwie dachte ich jedes Mal, da geht doch noch mehr. Beim Lesen dieses Rezepts war sofort klar, die hier könnte es sein. Sie ist wirklich toll, viel edler als die anderen Varianten und mit etwas Chilli in der scharfen Version und Garnelen dazu der Hammer! Wurde schon mehrfach von mir gekocht und stößt immer wieder auf Begeisterung! Vielen Dank für das Rezept! Musste ich schon mehrfach weitergeben. ;)

15.01.2022 11:52
Antworten
Kathi2505

Super! Gab es bei uns zu Weihnachten als Vorspeise, so konnte auch die Veganerin die gleiche Vorspeise mitessen. Hatte die Suppe auch im Herbst schon Mal mit Kürbis und Möhren aus dem Garten gemacht. Das war sogar noch leckerer! Wird es definitiv noch öfter geben!

09.01.2022 21:02
Antworten
Kremfrech

LECKER!!!!! Diese Suppe hat selbst mein knapp 3-jähriger Enkel kürzlich mit Genuss verputzt, obwohl gut Ingwer drin war... alle anderen Anwesenden waren ebenso begeistert. Ich hab mich eng an das Rezept gehalten. Das werde ich heute wieder tun - es wird mein Beitrag zum Silvesteressen bei Freunden sein, und ich bin jetzt schon sicher, dass die Suppe ein Hit werden wird. Natürlich 5* von mir!!!

31.12.2021 10:00
Antworten
Mabubali

Jetzt muss ich diese Suppe endlich mal bewerten, nachdem ich schon so oft gekocht habe; unter anderem für Gäste, die am Herd mehr drauf haben als ich... Alle waren immer restlos begeistert! Das i-Tüpfelchen ist die Zitrone. Fünf Sterne,

20.12.2021 16:34
Antworten
tzadik

diese suppe ist der absolute hammer!! Ich hab noch nie so eine leckere Kürbissuppe gegessen. Der Tip mit den Garnelen ist auch klasse, ich hab die vorher in frischem Rosmarin, Knoblauch, Thymian, Chili und einem EL Zitronensaft mariniert. Ein echter Hit!!!

07.01.2005 12:27
Antworten
leu

Hallo Ulrike, so ähnlich mach ich meine Kürbissuppe auch, nehme nur noch etwas Currypuler und Chilies oder Cayenne! Grüße von Leu

06.01.2005 14:59
Antworten
silkeK35

DANKE!! Die Suppe war wirklich der Hit! Habe statt Möhren ( ich hatte keine) Kartoffeln genommen und zusätzlich mit Cayenne und Curry gewürzt! Die Suppe habe ich nicht das letzte mal gemacht. Grüße

06.10.2011 18:58
Antworten
El_Jefe

Ich habe noch zusätzlich eine halbe Chillischote (mit dem Kürbis mit andünsten und dann auf jeden Fall durchs Sieb die Suppe :-) ) und einen Teelöffel Curry rangegeben. Dann aber erst mal nicht pfeffern! Total Lecker! Werden Sie morgen mit Garnelenspieße essen.

07.12.2013 21:14
Antworten
Ollistarkoch

Ja sehr lecker mit Cayenne Pfeffer und ganz wenig Zucker dazu. Ich habe die Sojasauce weggelassen. Ein wenig Kürbiskernöl dazu.TOP LG Olli

24.01.2018 18:07
Antworten