Veganer Apfelkuchen mit Apfelmus


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr lecker und schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.08.2014



Zutaten

für
250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Margarine
160 g Apfelmus
1 Beutel Vanillezucker
½ Beutel Backpulver
1 Schuss Mineralwasser
3 Äpfel
n. B. Zimt
n. B. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Aus Mehl, Zucker, Margarine, Vanillezucker, Backpulver, Apfelmus und Wasser einen glatten Teig herstellen. Diesen in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben. Ich benutzte immer die Form zur Herstellung eines Tortenbodens. Den Teig kalt stellen.

Dann die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Die Apfelspalten werden auf dem Kuchen verteilt. Anschließend mit Zimt bestreuen. Den Kuchen bei 180°C ca. 20-30 Minuten backen.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, noch mit Puderzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Obstkoerbchen

Super toller Kuchen, sehr saftig! Hatte mehlige Äpfel über die ich nicht so essen wollte. Habe den Kuchen in der kleinen Fettpfanne gebacken. Wurde ca 3cm hoch. Habe die Äpfel in Würfel geschnitten und in den Teig gedrückt. Den Puderzucker (& Zimt) habe ich bewusst auf den heissen Kuchen gegeben. Wurde knusprig. Super toll! Tolles Rezept. Backe ich jetzt öfter!

26.11.2022 20:37
Antworten
maile82

Ich habe heute den Kuchen gebacken. Fazit: Er lief gut mit. Es ist ein Rührteig und die Äpfel (3 große rote Boskop) habe ich fächerartig verteilt. Er ist gut aufgegangen und hat die übliche Höhe bei meiner 26 cm Form. Backzeit etwa 35 Min. bei angegebener Temperatur Umlauf. Den Tipp mit den Haferflocken als Steusel habe ich aufgegriffen. Hatte noch Winteemüsli mit Apfel, Mandeln und Granola zur Hand. 5 EL Müsli, 50 gr. Margarine und zwei EL brauner Zucker. Würde die Steusel aber etwa 20 Minuten vor Ende der Backzeit drauf geben. Sie werden sonst recht dunkel. Kann mir den Kuchen auch mit Marzipan oder Rumrosinen vorstellen und auch mit jeglicher Art andere Toppings (Mandeln, Walnüsse, ...). Wenn er ohne bleibt, dann gerne Puderzucker oder Aprikosemarmelade für den Glanz.

06.12.2021 12:14
Antworten
Kathy_007

Sehr leckeres Rezept. Da einige geschrieben hatten dass der Kuchen nicht so hoch wird habe ich einer 20er Springform benutzt. Das war die richtige Größe für die Menge an Teig. Der Kuchen hat ca. 40-45min. im Ofen gebraucht bei Umluft.

17.10.2021 20:21
Antworten
emma48wi

Super Rezept ! Bin ganz begeistert von dem Apfelkuchen! Habe ihn fuer den Besuch einer Freundin gebacken die Veganerin ist. Diesen Kuchen werde ich auf jeden Fall öfter backen! Vielleicht sollte man zum Rezept noch fuer Backanfänger hinzufuegen dass der Puderzucker erst nach dem völligen Erkalten des Kuchens ueber gestreut wird und auch, dass man nach Ende der Backzeit eine "Stichprobe" machen sollte. Irgend jemand hatte in den Kommentaren geschrieben dass der Kuchen auch auch nach 40 min. Backzeit nicht gar war. Das lag vielleciht daran dass der fertige Kuchen sehr hell ist. Deshalb sollte man die Stichprobe machen um sicher zu sein.

11.10.2021 15:57
Antworten
lulicious

Habe es mit Apfelkompott und nur halb so viel Zucker gemacht. War super!

24.09.2021 21:30
Antworten
Eppendorferin

Köstlicher Kuchen, lockerer Teig und fruchtig - sogar mein anspruchsvoller Freund war entzückt. Variante: Ich habe noch ein Päckchen Marzipan in den Teig gemischt.

11.01.2015 19:37
Antworten
Veggie03

Hallo, als vegane Backanfängerin hat mich dieses Rezept total überzeugt und auch die Nichtveganer an der Kaffeetafel. Habe es nun in kurzer Zeit mehrfach nachgebacken, schneide die Äpfel aber in Stücke, sie sinken dann etwas in den Teig, und mische sie vorher mit Zimt. Superlecker ;-).

26.12.2014 23:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Freut mich, dass der Kuchen allen geschmeckt hat. Danke für das tolle Bild.

27.12.2014 01:46
Antworten
Gewaltraud

Ich habe diesen Kuchen gestern Abend gemacht, aber meine Form ist kleiner und tiefer, also musste er länger im Backofen bleiben. Ist aber sehr gut geworden und war noch dazu sehr einfach! Würde ich weiterempfehlen! :)

24.08.2014 07:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Freut mich, wenn der Kuchen geschmeckt hat. Wenn mal kein Apfelmus im Haus ist, backe ich den Kuchen auch mit Bananen, die schon länger liegen.

24.08.2014 12:43
Antworten