Bietigheimer Araber-Eistorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 12 Stücke nach der Art eines Cafés in Bietigheim

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. normal 06.10.2014 3891 kcal



Zutaten

für
9 Eiweiß
240 g Puderzucker, gesiebt
150 g Haselnüsse, ganze Kerne
1 Prise(n) Salz
etwas Zitronensaft
1 TL Speisestärke
1 Liter Sahne
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
50 g Haselnüsse ganze Kerne, zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
3891
Eiweiß
102,05 g
Fett
247,05 g
Kohlenhydr.
317,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 15 Minuten
Alle Haselnüsse kurz in einer heißen Pfanne rösten. Vorsicht, dass die Nüsse nicht zu dunkel werden. Wenn die Nüsse ein wenig abgekühlt sind, die Nüsse zwischen den Fingern reiben und einen größeren Teil der braunen Häute entfernen. Danach die Nüsse mit einer Flasche oder einem Wellholz zerdrücken oder ganz kurz im Mixer nicht zu fein zerkleinern. Einzelne ganz gebliebene Nüsse hinterher mit einem Messer von Hand zerkleinern.

Für die 3 Böden das Eiweiß und ganz wenig Salz lange fest schlagen. Dann ein paar Tropfen Zitronensaft und die Hälfte des Zuckers noch kurz mitrühren.

150 g Nüsse zuerst mit 1 TL Speisestärke und dann der anderen Hälfte des Zuckers vermischen und dies unter die feste Eiweißmasse heben.

3 Backbleche mit Backpapier auslegen und in drei 26er Tortenringe je ein Drittel der Baisermasse zu runden Tortenböden ausstreichen. Im Umluftherd alle 3 Böden gleichzeitig bei 110°C mindestens 4 Stunden langsam backen. Dabei die Bleche im Ofen hin und wieder wechseln, unten, mittig, oben.

Wenn die Böden fertig sind, das Backpapier noch im warmen Zustand vorsichtig lösen. Ein zerbrochener Boden ist nicht schlimm, solange der unterste unbeschädigt ist.

Während die Böden abkühlen, 1 l Sahne mit dem Vanille-Zucker und dem Sahnesteif schlagen. Dann die Torte immer abwechselnd aufschichten, beginnend mit dem Boden, dann mit Sahne bestreichen, dann nächsten Boden auflegen und so weiter. Genügend Sahne übrig behalten, damit die Torte noch rundum damit bestrichen werden kann. Die Torte oben mit den restlichen zerkleinerten Haselnüssen bestreuen und in einem Tortenbehälter einfrieren.

Die Torte in gefrorenem Zustand genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nadine2109

Hallo, ich bin in Bietigheim aufgewachsen und was gab es besseres als im Sommer am Sonntag ein Stk Araber Eistorte aus dem Cafe Central. . Da ich mal konditorin gelernt habe meine ich das die innere Masse mit Eigelb über Wasserbad schaumig schlagen und Vanille und geschlagen Sahne gemacht wird. Das werde ich dann mal probieren

04.06.2019 16:14
Antworten
binacolada

Sehr gutes Rezept, alle Gäste waren begeistert! Ich werde beim nächsten Mal aber etwas mehr Zucker in die Sahne geben, ich finde das Einfrieren nimmt etwas Süße. Vielen Dank, 5 Sterne und ein Foto ist hochgeladen 😊

29.12.2018 23:33
Antworten
Lautilautner

Ich komme aus Bietigheim und ich finde, dieses Rezept kommt dem Original sehr nah! habe es schon mehrfach gemacht und es waren immer alle begeistert. Vielen Dank - von mir gibt es 5 Sterne!!!!

03.09.2018 17:33
Antworten
XXSternXX

Ich habe die wunderbare Arabertorte ganz oft in ihrem Original gegessen und natürlich suche ich wie so Viele das Rezept. Dass es halbgefroren gegessen wird, ist mir nicht bekannt, ich kenne die Torte direkt aus der Konditorei einfach mit reiner Sahne UND einer leichten Moccacreme gefüllt. Ich hatte immer den Eindruck dass die Haselnussstückchen leicht caramelisiert sind und nicht nur geröstet. Hach ja ich muss ihn unbedingt mal ausprobieren ;-) Wurde das Rezept wirklich mit ins Grab genommen oder evtl. an einen Konditor verkauft oder an die Nachkommen vererbt? Für mich die beste Torte die ich je gegessen habe, unvergleichlich der leichte, nussige Baiser mit der feinen Moccacreme in Kombination mit der Sahne!

21.11.2016 14:03
Antworten
Vera_1956

Das Rezept wurde nicht mit ins Grab genommen. Als Herr Benzel, Eigentümer des Cafés Central, uns das Gebäude vor 10 Jahren verkauft hat, hat er mir die Arabertorte beigebracht. Da die Stadt Bietigheim aber die Wiedereröffnung des Cafés verweigert hat, kam die Torte nicht mehr ins Angebot.

22.07.2020 16:29
Antworten
Bietigheimer

Und ich freue mich natürlich über Rückmeldungen von Personen, die das Rezept ausprobierten. Vielleicht gibt es ja noch das eine oder andere zu verbessern.

03.03.2015 00:20
Antworten
Bietigheimer

Lizzylein, Arabertörtchen hat natürlich recht, es ist nicht das Originalrezept. Ich habe vor ca. 20 Jahren eine Arabertorte nach dem jetzt von mir veröffentlichten Rezept gegessen und seither versucht, dieses Rezept zu bekommen. Letztes Jahr ist es mir endlich gelungen. :) Es lässt sich auf eine alte Dame zurückverfolgen, die in einem Bietigheimer Cafe gearbeitet hat das es schon sehr lange nicht mehr gibt. Eine Arbabertorte gab es in dem Cafe zwar nicht, aber die Dame war eine begnadete Bäckerin und hat vermutlich versucht, das "Original" für private Zwecke zu "kopieren", was ihr nicht schlecht gelungen ist. Zumindest wenn man es mit den auch nicht schlechten Arabertorten vergleicht, die von inzwischen 3 Bäckereien in Bietigheim angeboten werden. Mit dem "Original" kann man all diese Arabertorten leider nicht mehr vergleichen, weil weder das Originalrezept veröffentlicht wurde noch große Hoffnung besteht, dass es das Original irgendwann mal wieder zu kaufen gibt. Ich wäre übrigens einer der Ersten der sie kaufen würde! Und ich wäre gespannt, ob sie noch genauso gut schmeckt, wie ich die Torte aus meiner Kindheit und jugendzeit in Erinnerung habe. Es gab sie bei uns nur zu ganz besonderen Anlässen! Ich bin stolz, dass es in meiner Heimatstadt wenigstens eine Spezialität gibt, die ihren Ursprung zweifellos in Bietigheim hat. Es wäre schade, wenn für so eine Spezialität kein Rezept zugänglich wäre, auch wenn es wohl nicht 100% das Originalrezept ist.

03.03.2015 00:19
Antworten
Lizzylein

Durch die lange Backzeit natürlich etwas zeitraubend, aber jede Sekunde lohnt sich! Die Torte ist ein Traum und schmeckt genau so, wie ich sie aus meiner Kindheit kenne (die gab es immer in einem Bietigheimer Cafe, das aber leider schon lange geschlossen ist). 5 *****

26.02.2015 20:14
Antworten
Arabertörtchen

Hallo Lizzylein, werde demnächst das Rezept auch ausprobieren, liest sich klasse. Aber glaube mir, das ist NICHT das Originalrezept. Das habe ich schon vor Jahren zusammen mit Gebäude und Café gekauft. Das dir vorliegende Rezept hat weder von den Zeit- noch Zutatenvorgaben etwas mit dem Originalrezept zu tun.

02.03.2015 16:30
Antworten
Vollbir02

Immer wenn wir unsere Oma Bietigheim besucht haben, gab es die Arabertorte vom Zentral oder Plätzen..... Ich denke jedesmal daran, wenn ich auf der Autobahn an der Ausfahrt Ludwigsburg Nord vorbeifahren.... Ich komme aus dem Schwarzwald und bin mittlerweile 62 Jahre alt........

24.04.2018 16:39
Antworten