Südtiroler Spinatspatzen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.11.2004 638 kcal



Zutaten

für
500 g Spinat, frischer
300 g Mehl
200 ml Milch
3 Ei(er)
1 TL Salz, knapp
150 g Schinkenspeck, magerer Südtiroler
30 g Butter
⅛ Liter Wein, weiß, trocken
100 g Sahne
100 g Parmesan
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
638
Eiweiß
34,06 g
Fett
26,76 g
Kohlenhydr.
58,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spinat putzen, gründlich waschen und tropfnass in einen Topf geben. Zugedeckt bei starker Hitze kochen, bis er zusammengefallen ist. In einem Sieb abtropfen und auskühlen lassen. Spinat gut ausdrücken und sehr fein pürieren.
Den Spinat in eine Schüssel geben und das gesiebte Mehl unterheben. Die Milch mit den Eiern und einem knappen TL Salz verquirlen und unter die Spinat-Mehlmischung rühren, so dass ein mittelfester Teig entsteht. Diesen kräftig durchschlagen.
Schinkenspeck klein würfeln, Butter in einer Pfanne erhitzen und den Schinkenspeck darin anschwitzen. Wein angießen, Sahne unterrühren, aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Parmesankäse unterrühren.
In einem großen Topf Wasser mit 1 TL Salz aufkochen und den Teig durch ein Spatzensieb in das kochende Wasser drücken oder von einem angefeuchtetem Holzbrett ins Wasser schaben. Die Spatzen sind fertig, wenn sie oben schwimmen. Die Spatzen abtropfen lassen und unter die Sauce heben, servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wine_chocolate

Tolles Rezept! Habe es ebenfalls genau nach Anleitung gekocht und wir waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis :)

02.05.2021 19:45
Antworten
matanza

Sehr lecker!! Wir haben es genau nach Rezept gekocht und waren hin nd weg :)

18.02.2021 19:22
Antworten
Laturnatent

Soooooo lecker!!! Die Teigzubereitung hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet, da von dem Pfund Spinat nach dem Kochen und Ausdrücken nur noch eine Handvoll übrig war und ich dann einen festen Klumpen hatte als ich den Spinat mit dem Mehl gemischt hatte. Ich hab dann die Klumpen erneut mit dem Pürierstab bearbeitet und dann ergab es einen schönen Teig. Mann war auch begeistert, wird also mal wieder gekocht :)

14.06.2020 20:07
Antworten
Annea75

Ich habe heute dieses Rezept ausprobiert. Sehr lecker, macht aber richtig satt. Ich habe frischen Spinat genommen und es hat wunderbar funktioniert. 5* dafür.

19.02.2018 19:05
Antworten
C16

Hallo und danke für das tolle Rezept! Es hat uns sehr gut geschmeckt, blos war die Sauce versalzen - ich hatte den Südtiroler Speck in Scheiben geschnitten genommen, daran lag es wohl. Ich werde das nächste Mal wohl einen milderen Schinken nehmen. Liebe Grüße

25.08.2015 14:22
Antworten
el_ynx

Hallo! Ich finde das Rezept super! Leider ist es mir der Teig ein bisschen dünn geworden, hätte wohl vorher die Kommentare lesen sollen? Ob es daran lag, dass ich gefrorenen, passierten Spinat genommen habe, ist dann vielleicht dünner als selbst hergestellter?... Die Spatzen waren nit ganz so, wie ich es gewohnt bin, dem Geschmack hat es jendfalls nicht geschadet! Heute habe ich sie allerdings in eine Auflaufform gegeben und mit Käse eingeschichtet, frisch geriebenen Pfeffer dazu. Oben drauf noch in Butter geröstete Zwiebeln und 10 min überbacken. Hmmmmm. Werde die Soße auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Klingt sehr lecker! Liebe Grüße el_ynx

11.12.2007 16:10
Antworten
ibag1966

Ich habe gestern dieses Rezept gemacht und es war wirklich super lecker. Allerdings war es bei mir etwas mehr geworden, da ich auch die Mehlmenge um 150g erhöht habe. Mir war der Teig mit 300g etwas zu flüssig. Habe sie auch mit zwei Löffeln im Salzwasserbad abgestochen. Dazu eine Speckrahmsauce und Bratkartoffeln serviert. Einfach klasse!!!

12.05.2007 11:12
Antworten
Bundesbibo

Das Rezept ist einfach, liefert aber ein sehr leckeres Gericht. Für Freunde der Alpen-Küche ein Hochgenuss!!

05.01.2006 00:19
Antworten
Jerchen

Genau so kenn ich die Spinatspatzen auch. Habe die Dinger schon lange nicht mehr gemacht, jetzt wird es dafür wohl wieder mal Zeit! Gruß Jerchen

29.11.2004 10:52
Antworten
nitli62

Hallo wauuuuu superrrrr ich habe dies mal im Südtirol gegessen und träume seither davon. Vielen, vielen Dank. Ich habe es mir natürlich sofort gespeichter. Danke und liebi Grüessli Nitli

28.11.2004 20:49
Antworten