Hauptspeise
Schwein
Braten
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Filetpfanne Försterin mit viel leckerer Soße

gut vorzubereiten für Gäste, das Fleisch schmilzt mit der Soße auf der Zunge, man kann es mit der Gabel zerteilen

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.08.2014



Zutaten

für
2 Schweinefilet(s), zusammen ca. 1200 g
600 g Champignons, braun
6 kleine Zwiebel(n), so groß wie Pflaumen
4 Knoblauchzehe(n), gepellt
2 Scheibe/n Speck, ca. 4 mm dick, zusammen ca. 150 g
150 ml Metaxa
3 EL Gewürzmischung für Gyros
n. B. Salz und Pfeffer
Chilipulver
250 ml Rotwein
2 EL Tomatenmark
2 EL Senf
2 EL Zucker
2 EL Brühe, gekörnte
500 ml Wasser
2 EL Öl
2 EL Sojasauce
1 EL Butter
1 EL Kräuter (Thymian, Majoran) etc.
2 EL Mehl
1 Becher Cremefine (Crème fraîche-Ersatz), 200 g
1 Flasche Cremefine, zum Kochen, 250 ml

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die geviertelten Pilze scharf anbraten, gegen Ende das Öl, den geschälten Knoblauch und die gewürfelte Zwiebel zufügen. Gut salzen und pfeffern und den EL Butter in der Pfanne zerlassen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Speck in Streifen schneiden und auslassen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Im Speckfett das parierte und in 3 cm dicke Scheiben geschnittene Fleisch auf beiden Seiten anbraten. Gut pfeffern und salzen, etwas Chili darüber mahlen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Tomatenmark, Senf, Gyrosgewürz, Mehl, Zucker, gekörnte Brühe in der Pfanne anrösten. Mit Wein, Metaxa und Wasser ablöschen, die Sojasauce zugeben und alles glatt rühren. Beide Sorten Cremefine einrühren, abschmecken und Fleisch, Pilze und Speck wieder in die Pfanne zurückgeben und alles etwas durchziehen lassen.

Ich koche das am Vormittag und lasse es dann auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen, bis es kalt ist. Dann kommt es samt Pfanne in den Kühlschrank und 2 Stunden vor dem Essen wieder raus, dann sanft (1/3 der Herdleistung) aufwärmen. Man kann es auch im Ofen oder sogar bei wenig Leistung in der Mikrowelle aufwärmen. Es sollte aber nicht mehr kochen, sonst wird das Fleisch vielleicht zäh.

Abgedeckt kann man es auch problemlos bei 50°C bis maximal 70°C für gut ein oder zwei Stunden direkt nach dem Kochen im Ofen warm halten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reisetrina

Hat uns leider nicht so gut geschmeckt. Schade.

18.03.2019 18:17
Antworten
miecharly

Hallo echt lecker. Metaxa durch Brandy erstetzt. Echt lecker.

23.02.2019 11:42
Antworten
Abacusteam

Hi, auch ich ersetze Metaxa durch Cognac oder Alte Pflaume oder Weinbrand, wenn ich keinen da habe. Schnapps ist Schmapps... nicht ganz, aber was in die Richtung, kann man gut nehmen. Danke für den netten Kommentar ... vG ad

24.02.2019 19:42
Antworten
Watzfrau

Eine ganz tolle Kombination! Mein Mann und ich waren wirklich begeistert von diesem Gericht! Herzlichen Dank für die Idee, l. G. Watzfrau

11.11.2018 05:32
Antworten
Abacusteam

Hi Watzfrau, freut mich zu hören. Ich kam drauf weil ich so gerne Gyros mit Metaxasoße esse, aber ja nicht immer zum Griechen kann ... und so habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die ähnlich, aber leicht in der heimischen Küche zu bewerkstelligen ist und ohne, dass ich stundenlang nachher aufräumen muss ... und ich wollte es vorbereiten können. So kam dieses Rezept raus und ich freue mich jedes Mal, wenn es jemanden gefallen und geschmeckt hat. lg ad

11.11.2018 13:38
Antworten
bineline01

Hallo, habe gestern Gäste gehabt und habe dieses leckere Gericht gekocht. Super ist, das man es gut am Vormittag vorkochen kann. Dann darf es im Topf durchziehen und am Abend wird es noch mal kurz aufgekocht.. Dazu gab es Reis und Spätzle.. Die Gäste waren voll des Lobes. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG, Bineline

30.04.2017 15:27
Antworten
Sharun

Leckaaaa schmeckaaaa!!!!danke

03.04.2016 20:43
Antworten
AlinaLuzia

Vielen Dank für die schnelle und sehr hilfreiche Antwort! Mein Vater & seine Freundin kommen heute Abend das erste Mal zum Essen und werden gleich mit der Filetpfanne verwöhnt :) Wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

27.11.2015 13:57
Antworten
AlinaLuzia

Schmeckt soooo gut! Wir haben das jetzt schon mehrmals gemacht und es sogar zu unserer Spezialität erkoren :) Vielen Dank dafür. Da wir aber in der abgeschotteten Schweiz leben, finden wir weder den Metaxa, noch das Gyrosgewürz. Kannst du mir vielleicht eine Alternative für die 2 Zutaten geben? Ich möchte es möglichst perfekt hinkriegen :) Liebe Grüsse Alina

26.11.2015 19:39
Antworten
Abacusteam

Hi Alina, ach das freut mich aber ... nein, nicht dass Ihr die Gewürze nicht findet, sondern dass Ihr das Lieblingsessen meiner Tochter so mögt. Geht übrigens auch mit anderen guten Fleischstücken - muß nicht immer Filet sein. Statt Metaxa kannst Du ganz einfach Cocgnac nehmen. Ich nehme auch nicht den orignal Metaxa, ich finde das ist Verschwendung .... bei Aldi, auch in der Schweiz, gibt es einen griechischen Weinbrand, der ist sehr gut und günstig und fast wie Metaxa. Das Gyrosgewürz kannst du auch einfach selbst machen. Hier bei CK ist ein gutes Rezept ... ich hoffe, sie lassen den Link drin... http://www.chefkoch.de/rezepte/1733271282375557/Gyrosgewuerz.html Übrigens: perfekt ist es immer· wenn es Euch schmeckt :-))) und das tut es ja wohl lg und ein schönes Wochenende Ad

27.11.2015 13:32
Antworten