Vegetarisch
Vegan
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Pilze
Sommer
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kräuter-Pfifferlinge mit Bechamel-Kartoffeln

vegan und unglaublich lecker ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 08.08.2014



Zutaten

für
900 g Kartoffel(n), fest kochende
4 Zwiebel(n)
2 EL Mehl
6 EL Margarine, vegane (z. B. Alsan)
250 ml Sojasahne (Sojacreme Cuisine) oder normale süße Sahne (ist dann allerdings nicht vegan)
400 ml Gemüsebrühe, je nach Konsistenz auch mehr
400 g Pfifferlinge, aufgetaut oder frisch
2 Bund Kräuter, nach Belieben
1 Bund Schnittlauch
etwas Salz und Pfeffer
etwas Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Für die Bechamel-Kartoffeln 2 Zwiebeln schälen und fein würfeln, Kartoffeln schälen und in 1 cm kleine Würfel schneiden. 2 EL Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Kartoffeln rundherum anbraten.

Für die Bechamelsoße 2 EL Margarine in einem Topf schmelzen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kräftig durchschlagen. Sahne und Muskat untermischen. Bechamelsoße nun zu den Kartoffeln geben und diese ca. 8 Minuten fertig garen. Evtl. noch Brühe hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Kräuter-Pfifferlinge die Kräuter fein hacken. Die verbliebenen Zwiebeln fein würfeln. In einer Pfanne 2 EL Margarine erhitzen und die Zwiebeln darin anbräunen. Die aufgetauten oder frischen, geputzten Pfifferlinge zufügen und rundherum scharf anbraten. Kräuter hinzufügen und alles 3 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Bechamel-Kartoffeln und Pfifferlinge auf Tellern anrichten und mit klein geschnittenem Schnittlauch garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

siho83

Soooooo.... lecker! :-) Danke für dieses wunderbare Rezept! Ich liebe Pilze und ich liebe Kartoffeln, aber in dieser Variante zusammengestellt, kannte ich das bisher noch nicht. Eine super Idee. Habe allerdings auch Butter und Sahne verwendet, also nicht vegan gekocht.

30.08.2019 21:22
Antworten
Rahmsurn

Meeeeega lecker! Absolut empfehlenswert! :) Bei mir haben die Kartoffeln in der Béchamelsoße aber auch eher 15 Minuten gebraucht. Hängt natürlich dann davon ab, wie lange man sie vorher anbrät. Gibt es jedenfalls ab jetzt öfter! :)

13.08.2018 19:25
Antworten
veganforanimals

Ist den Aufwand wert :-)

31.07.2017 15:24
Antworten
Dorry

Fuer mich ist vegan nicht wichtig, und ich habe auch noch etwas Speck zu den Pilzen gegeben.

16.11.2015 06:04
Antworten
suara

5 sterne. schmeckt wunderbar. meine nicht-vegane freundin war auch begeistert. danke.

06.09.2015 16:54
Antworten
Opajonas

ja Pilze bekommst du auch im November von Bofrost sind super!!!!

08.11.2014 21:20
Antworten
tiamat150

Also ich würde dieses Gericht gerne nach kochen, aber wo krieg ich im November Pfifferlinge her( aus dem Glas mag ich sie nicht), oder gibt es eine Alternative?

08.11.2014 18:50
Antworten
andingi

Hallo coon Eingefrorene Pilze tun nicht weh, besser als aus dem Glas oder der Büchse. LG Andreas

08.11.2014 18:46
Antworten
Fischadler

Da ich keine Pfifferlinge mehr habe, werde ich es mit Hallimasch probieren.

08.11.2014 15:21
Antworten
Manokia75

Das Rezept ist wirklich unheimlich lecker, ich habe es gerade für die Familie gekocht. Nur 8 Minuten zum Fertig garen haben bei mir nicht gereicht, es war schon länger und sie waren dann noch bissfest. Frischen Schnittlauch mussten wir leider durch getrockneten ersetzen, aber das Essen war auch so der Hit! Genial! LG Manokia

08.11.2014 14:22
Antworten