Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glutenfreie Kokoscrêpes mit kunterbunter Erdnuss-Curryfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.08.2014



Zutaten

für

Für die Crêpes:

260 g Reismehl
400 ml Kokosmilch
250 ml Wasser, mit Kohlensäure
2 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
1 Knoblauchzehe(n)
Koriandergrün, ein wenig
Ingwer, ein wenig
Basilikum, ein wenig
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Für die Füllung:

400 g Hähnchenbrustfilet(s)
400 g Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
2 EL Currypaste (Tandoori-)
200 g Zuckerschote(n)
2 Möhre(n)
1 Blumenkohl
3 Kartoffel(n)
1 Dose/n Mungobohnenkeimlinge
1 Dose/n Erdnüsse, gesalzen
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zucchini
Öl (Woköl)
Sonnenblumenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für das Curry:
Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite legen. Die Zuckerschoten waschen und die Fäden entfernen, die Möhren und Kartoffeln schälen und in kleine Scheiben oder Würfel schneiden. Der Blumenkohl wird gewaschen und in kleine Röschen geschnitten. Die Paprika ebenfalls waschen, die Kerne entfernen und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln und die Zucchini kurz abspülen und in Ringe bzw. Würfel schneiden. Mungobohnenkeimlinge abtropfen lassen.

Nun etwas Woköl in den Wok geben und das Fleisch mit den Zuckerschoten etwas anbraten, anschließend die Currypaste dazu geben und mit anrösten. Mit der Kokosnussmilch ablöschen. Nun die Möhren, den Blumenkohl und die Kartoffeln dazu geben und circa 20 Minuten köcheln lassen.

Nach 20 Minuten die Frühlingszwiebeln, Paprika und Zucchini hinzugeben und weitere zehn Minuten köcheln lassen. Nach dieser Zeit die Erdnüsse und die Mungobohnensprossen zum Curry geben und noch einmal umrühren.

Für die Crêpes:
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, anschließend die Kokosmilch und das Sprudelwasser dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren. Mit einem Schneebesen den gepressten Knoblauch, den geriebenen Ingwer, den kleingehackten Koriander und Basilikum unterrühren. Den Teig circa 20 Minuten quellen lassen.

Im Anschluss aus dem Teig circa 16 Crêpes backen. Am besten schmecken diese frisch gebacken, sollte das aus zeitlichen Gründen nicht klappen, kann man die Crêpes auch im Backofen warmhalten.

Zu guter letzt wird auf jeden Crêpe eine Schöpfkelle von dem bunten Curry gegeben und in der Mitte gefaltet.

Sehr lecker schmeckt dazu ein leichter Salat mit einem leichten zitronigen Dressing und ein Klecks Dip aus Crème fraîche, Zitronengras (geschnitten) etwas Knoblauch und einem kleine Schuss Soyasauce.

Dieses Rezept wurde im Rahmen des Rezeptwettbewerbes "Asiatische Küche" von Chefkoch.de und Kenwood durch Denise S. zur Verfügung gestellt. Wir gratulieren zu Ihrem Gewinn!


Zubereitung mit der Kenwood Cooking Chef:

1. Zur Zubereitung des Crêpes-Teigs alle Zutaten in die Rührschüssel der Cooking Chef geben. Mit dem eingesetzten Ballon-Schneebesen auf Stufe 3 in ca. 5 Min. zu einem glatten Teig verrühren. Kleingehackten Knoblauch, geriebenen Ingwer, fein geschnittenen Koriander und Basilikum unter die Masse geben. Den Teig ca. 20 Min. quellen lassen.

2. Zur Zubereitung des Currys die Hähnchenbrust in Streifen schneiden. Die Enden der Zuckerschoten entfernen. Möhren und Kartoffeln schälen und mit der Zucchini mit dem Würfelschneider-Zubehörteil zu Würfeln verarbeiten. Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen. Paprika vierteln und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Mungobohnen abspülen und abtropfen lassen.

3. Etwas Wok-Öl in die Rührschüssel der Cooking Chef geben, das Fleisch darin auf Intervallstufe 3 und 140 °C in 3 bis 4 Min. anbraten und herausnehmen. Möhren, Blumenkohl und Kartoffeln hineingeben und auf gleicher Stufe andünsten. Currypaste hinzufügen, 2 Min. anrösten und mit der Kokosmilch ablöschen. Temperatur auf 105°C reduzieren.

4. Nach 15 Min. Zuckerschoten, Paprika und Zucchini hinzugeben und weitere 10 Min. unter Rühren köcheln lassen. Währenddessen aus dem Teig circa 16 Crêpes backen. Fleisch, Frühlingszwiebeln, Mungobohnen und Erdnüsse zum Curry geben und 1 Min. rühren lassen. Auf jeden Crêpe eine Portion von dem bunten Curry geben und in der Mitte falten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MrsCookieCrisp

Hallo sanrebu 😊 Das Rezept habe ich als Studentin dafür "entwickelt", wenn ich nicht viel Zeit zum Kochen habe. Deshalb schmeiße ich meistens alles in den Wok (mittlerweile in die Cooking Chef), Deckel drauf und köcheln lassen 😉 das Fleisch nimmt dann schön den Geschmack an. Das CC-Rezept ist allerdings von einem professionellen Koch (im Grunde eine Adaption für die CC) und es wird schon einen Grund haben, warum wir damals das Fleisch herausgenommen haben, welchen weiß ich allerdings nicht 😂 Ich habe das Rezept gerade wieder gekocht und das Fleisch durchgehend drin gehabt, das kann man problemlos machen 😉 Zuckersüße Grüße, MrsCookieCrisp PS: die Gemüsesorten und das Fleisch kann man Problemlos der Jahreszeit und dem eigenen Geschmack anpassen.

16.09.2014 19:46
Antworten
sanrebu

Hallo, Das Rezept interessiert mich sehr. Habe aber eine Frage dazu. Wird das Hähnchenfleisch im Wok wirklich 20 Min mit gegart? Denn im Cooking Chef (den ich nicht habe) wird es nach 3-4 Min entfernt und später wieder dazu gegeben. FG sanrebu

08.09.2014 22:23
Antworten