Waffelteig aus Dinkelmehl und Schmand


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 29.09.2014



Zutaten

für
2 Ei(er)
200 g Schmand
5 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
200 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
2 EL Milch
1 Schuss Mineralwasser, spritzig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Dabei ist es nicht erforderlich die Eier zu trennen oder Eischnee zu schlagen. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein.
In einem gefetteten Waffeleisen portionsweise Waffeln backen. Die Backzeit ist pro Waffel bemessen, richtet sich aber natürlich auch nach dem Waffeleisen.

Wir essen die Waffeln gerne mit Ahornsirup und Sahne, mit Preiselbeeren aus dem Glas und Sahne, oder mit frischen Früchten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kitchenqueen88

Tolles Rezept und mal was anderes! Diese Waffeln gibt es bei uns ab sofort öfters mal :-) Es schmeckt übrigens auch klasse, wenn mann einen Teil des Mehls durch Kokosmehl ersetzt (bei mir waren es etwas mehr als 50 Gramm).

03.01.2021 19:40
Antworten
Papa Martin

Habe auch genau sechs Treckerwaffeln aus der Teigmenge bekommen. Wirklich sehr lecker und nicht soviel Zucker wie in anderen Rezepten. Die Konsistenz war perfekt, ist im Eisen super bis in die Details gelaufen. (Moods of Norway - Waffeleisen) Das kann man auch perfekt einstellen. Im dritten Gang eine wirklich perfekte Waffel. Alle die etwas anderes behaupten, sollten die Wahl des Waffeleisens noch mal überdenken.

01.11.2020 16:11
Antworten
dragoz

Vielen Dank für das schöne Rezept! Ich habe Dinkel Vollkornmehl verwendet und die Waffeln haben uns allen richtig gut geschmeckt. Besonders gefällt mir an dem Rezept dass es nicht ganz so mächtig wie die meisten Waffelrezepte ist.

13.07.2020 22:19
Antworten
FrauZwerg

Super lecker und schnell gemacht! Fanden die Waffeln so gut, dass wir sie innerhalb von kürzester Zeit mehrfach gemacht haben 😁

13.05.2020 08:07
Antworten
M1511

Die Waffeln sahen sehr gut aus, waren uns allerdings zu trocken. Selbst mit Sahne und Früchten schmeckten sie gummiartig.

29.03.2020 16:04
Antworten
miramira007

Hallo ich stimme acidi zu. die konsistenz ist nicht lecker. dieses rezept wurde bei mir von innen wie teig, obwohl ich meinen waffeleisen runtergestellt habe und die waffel länger als gewohnt gebacken habe. ich habe aber auch etwas mehr flüssigkeit hineingeben, um die gewohnte konsistenz eines waffelteigs zu erreichen. im rezept stand aber er solle nicht so flüssig werden. vielleicht hat es deswegen bei mir nicht klappt. trotzdem danke für die mühe das rezept hier online zu stellen.

15.02.2016 21:43
Antworten
acidi

geschmacklich fand ich die echt gut. ich mochte nur die Konsistenz nicht so gern (etwas gummiartig)

29.11.2015 17:35
Antworten
FelixMama7

Es ist ein Kreuz mit den Pseudonymen ;-) hat mich trotzdem gefreut. FelixMama7

25.07.2015 14:02
Antworten
ThomasKujawa

bei uns sind aus 1 Portion genau 6 Waffeln geworden. Und die waren lecker.

24.07.2015 18:35
Antworten
FelixMama7

Freut mich, wenn es Euch geschmeckt hat! Viele Grüße MamaFelix7

25.07.2015 13:59
Antworten