Auflauf
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fleischbällchen mit Curry-Senf-Soße

im Ofen fertig gegart

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.09.2014 919 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
3 große Zwiebel(n)
500 ml Wasser
5 EL Tomatenmark
4 TL Senf, mittelscharf
2 TL Senf, süß
100 ml Sahne
50 g Mehl
Salz
Pfeffer
Curry
Knoblauchpulver
Majoran
Paprikapulver edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
919
Eiweiß
56,67 g
Fett
63,29 g
Kohlenhydr.
31,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer, Curry, einem TL mittelscharfen Senf und 1 TL süßen Senf würzen.
Alles gut durchkneten und in kleine Fleischbällchen mit einem Durchmesser von 2 cm formen, dann in Mehl wälzen. Zur Seite stellen.
Drei große Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden. Danach in dem restlichen Mehl wälzen und ebenfalls zur Seite stellen.
Für die Soße das Wasser in einer Auflaufform auf dem Herd zum Kochen bringen. Das Tomatenmark, 2 TL mittelscharfen Senf und 1 TL süßen Senf unterrühren. Danach mit Salz, Pfeffer, Majoran, Curry, Knoblauch, Paprika würzen. Zuletzt 100 ml Sahne hinzugeben.
Die Fleischbällchen in einer Pfanne von allen Seiten anbraten und in die Soße geben.
Danach die Zwiebeln in der gleichen Pfanne anbraten, bis sie leicht braun werden, und über die Fleischklöße geben.
Alles in die Auflaufform geben und für etwa 20 Minuten bei 200 Grad Umluft fertig garen.

Dazu passen Reis oder Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, das war ober lecker. LG Brigitte

17.11.2019 13:36
Antworten
irinaz1994

Dein Rezept hat meinem Mann, der kein Curry-Fan ist, super gefallen. Ich als Vegetarierin kann auf jeden Fall sagen, dass die Soße unglaublich lecker ist und sich auch gut mit Falafeln kombinieren lässt!

28.05.2018 19:08
Antworten
passionfruity12

Ein ausgesprochen leckeres Rezept, besonders gefallen hat mir, dass es durch die geringe Menge an Sahne relativ kalorienarm ist. Die Gewürzangaben könnten vielleicht etwas genauer sein, aber nach einigem Probieren habe ich es dann hinbekommen :). LG

10.02.2017 19:35
Antworten
Cybilene

Wird es auf alle fälle wieder geben. Sehr lecker und es war das erste Rezept mit süssem Senf an das wir uns getraut haben. Vielen Dank dafür :)

26.11.2016 13:22
Antworten
Nhymeria

Hallo Teddynase, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, der Senf und das Tomatenmark haben einen säuerlichen Geschmack, den man mögen muss. ;-) Schön, dass es deinem Mann schmeckt. LG Nhym

11.04.2016 20:50
Antworten
nana9188

Wir hatten Nudeln dazu. Die Soße war superlecker. Gibts mal wieder. 5 Sternchen

11.02.2016 15:04
Antworten
bahiablümchen

Hallo! Habe das Rezept heute ausprobiert und mein Mann hat es mir förmlich ais den Händen gerissen. Mir hat es auch sehr gut geschmeckt. Fünf Sterne von mir!

16.10.2014 22:22
Antworten
Nhymeria

Hallo Bahiablümchen, vielen Dank für Dein Kommentar und die 5 Sterne. Es freut mich sehr, dass es Deinem Mann und Dir geschmeckt hat. :-) LG Nhymeria

17.10.2014 07:39
Antworten
Peters-Gusto

Hallo Nhymeria, habe heute Dein Rezept nachgekocht und es hat allen super lecker geschmeckt. Da wir sehr gerne würzig und scharf essen, habe ich noch zusätzlich etwas Chillipulver dazugegeben. Liebe Grüße Peter

01.10.2014 23:10
Antworten
Nhymeria

Hallo Peter, vielen Dank für Dein Kommentar, hat mich sehr gefreut. Das mit dem Chillipulver klingt sehr lecker, probiere ich bestimmt das nächste Mal aus. :-) Wenn es jemand etwas schärfer mag, kann man bestimmt auch scharfen Senf verwenden. LG Nhymeria

02.10.2014 21:12
Antworten