Backen
Hauptspeise
Pizza
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sonnen-Pizza mit Hackfleisch

Party-Sonne

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 145 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.09.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
90 g Rapsöl
200 g Wasser
2 TL Salz
½ Pck. Trockenhefe oder frisch
1 TL Pizzagewürz

Für die Füllung:

1 Zwiebel(n)
200 g Gouda oder Emmentaler, gerieben
2 Tomate(n)
1 Paprika
500 g Hackfleisch
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 Prise(n) Pfeffer
2 EL Paniermehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für den Teig kneten wir Mehl, Öl, Wasser, Salz, Hefe und Pizzagewürz zusammen. Wenn das gemacht worden ist, muss der Teig 30 Minuten gehen.
Den Teig anschließend in zwei gleich große Teile teilen und rund auf einen Durchmesser von 28 bis 30 Zentimeter ausrollen. Der untere Teil wird auf das Backblech gelegt.
Für die Füllung: Alle Zutaten werden klein geschnitten und zu einer Hackfleischmasse geknetet. Die Mischung wird auf den unteren Teig gelegt.
Dann kommt die zweite Teigplatte darüber. Über den mittleren Teil stülpt Ihr eine Müslischale und drückt den Teig fest. Rundherum stecht ihr mit einer Gabel ein. Die äußeren Ränder verschließt ihr ebenfalls mit der Gabel.
Ich habe in die Mitte noch ein Gesicht gemalt.
Nun schneidet Ihr bis zum mittleren Ring mit ein dem scharfen Messer gleichmäßig ein. Nun dreht Ihr die Teigstücke zu "Strahlen" um, so das die Füllung nach oben zeigt.
Zum Ende wird die Sonne vor dem Backen noch mit verquirltem Ei bestrichen und kommt dann für 45 Minuten bei 160 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

beaglekit

Kleiner Tipp! Wenn man noch 2 El trockenen Bulgur mit in die Hackfleischmasse mischt, zieht es beim backen nicht soviel Wasser.

03.07.2019 07:19
Antworten
Tikie08

Die Kids haben sich gefreut und den Großen hat es auch sehr gut geschmeckt!

17.06.2019 14:48
Antworten
stef19832

Sehr lecker! uch habe statt Paprika pilze genommen und den Käse weggelassen. Pizzagewürz habe ich mit Salz, Zucker, Thymian und Rosmarin ersetzt. wirklich lecker!!!

23.05.2019 21:36
Antworten
Monsen

Ich habe, wie andere auch schon, noch Knoblauch und Tomatenmark zur Masse gegeben. Für den Teig habe ich 250g Vollkornmehl und 250g 550 Mehl verwendet. Zusätzlich noch da 50ml Wasser, weil der Teig sonst zu trocken gewesen wäre mit dem Vollkornmehl. Nach 25 Minuten doch das ganze schon fertig, deshalb habe es noch mit Alufolie abgedeckt. Wahrscheinlich sind 160° C Ober- Unterhitze gemeint und nicht Umluft oder? Dann würde es wohl besser passe. Die Sonne wird auf jeden Fall wieder gebacken - die ganze Familie war begeistert!!

15.02.2019 19:44
Antworten
soferl

Habe die Pizza vorige Woche gemacht. Habe auch nicht das Fleisch angebraten und es war ganz toll. Nur einen tip: ich habe die „Strahlen“ vor dem Servieren eingeschnitten, sodass man sie besser wegnehmen kann. Leider konnte ich sie dann nicht mehr auf einen schönen Teller legen weil es wabbelig wurde. Also zuerst auf den Teller und dann einschneiden.

07.02.2019 07:45
Antworten
fuenf4

Heute zum ersten Mal nachgemacht und garantiert nicht zum letzten Mal! Sieht superschön aus und hat hervorragend geschmeckt! Meine Füllungsvariante: Hackfleisch, Lauchringe, geviertelte Cocktailtomaten, grüner Paprika, Pfeffer, Paprikapulver, Bärlauch-Pesto-Würzmischung (in getrockneter Form). In den Teig habe ich etwas Basilikum und Oregano hineingemischt und statt Rapsöl ein gutes Olivenöl. Wue gesagt: Superlecker - volle Punktzahl! LG, fuenf4

01.05.2015 19:25
Antworten
Thymiane

Ein tolles Rezept. Vor allem der Teig hat mir sehr gut gefallen. Ich habe den Hefeteig aus 250 g Mehl zubereitet und die restlichen Zutaten angepasst, weil ich nur ca. 400 g Hackfleisch hatte. Die Füllung kann ja jeder so gestalten, wie er möchte. Ich bin nach Deinen Anweisungen gegangen, habe noch ein paar Champignons aus dem Glas beigefügt, die von einem anderen Gericht übrig waren. Das Hackfleisch habe ich roh eingefüllt, was wahrscheinlich auch so gedacht ist. Es wird in der Teighülle vollständig gar und ist schön locker und kein bisschen trocken. Ich habe die Sonne eine halbe Stunde abkühlen lassen und noch warm die ersten fünf Strahlen genüsslich verspeist. Sehr lecker: Teig außen knusprig, innen wie Watte. Danke für die supertolle Idee. Diese Sonne wird bei mir noch öfter aufgehen. ;-) LG Thymiane

27.04.2015 11:19
Antworten
siwikra

Hat gut geschmeckt, sah toll aus und war einfacher nachzumachen als es aussieht... Ich würde beim nächsten Mal Teig und Fleisch Masse etwas stärker würzen. Arber ist ja bekanntlich Geschmackssache

19.03.2015 23:07
Antworten
Sundance1605

Das Rezept sieht toll aus, ich denke nicht dass das Hackfleisch vorher angebraten wird. Werde es am Wochenende mal ausprobieren. Wenn es so schmeckt wie es aussieht ein Volltreffer!

24.10.2014 12:29
Antworten
Anmelden

Hallo, TeQuillasAngel, Ui, das sieht aber toll aus.....muss man das Hackfleisch nicht anbraten vorher???? Würde ich sehr gerne ausprobieren. Schmeckt bestimmt lecker!!!! Gruss, Anmelden

23.10.2014 15:57
Antworten