Schweinekrustenbraten mit Krautsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach westfälischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 27.07.2014



Zutaten

für
1.250 g Schweineschulter
etwas Salz
750 ml Kalbsfond
1 kg Weißkohl, klein geschnitten
75 g Zwiebel(n), gewürfelt
125 g Bauchspeck, gewürfelt
3 EL Pflanzenöl
7 g Kümmelpulver
4 EL Apfelessig
6 EL Weißweinessig
200 ml Gemüsebrühe
6 EL Kürbiskernöl
etwas Pfeffer
20 Gewürznelke(n)
1 Bund Suppengrün
75 g Zwiebel(n), gewürfelt
4 Lorbeerblätter
etwas Speisestärke
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Schulter mit Salz einreiben und mit der Schwartenseite nach unten in eine Fettpfanne legen. Mit 500 ml heißem Kalbsfond angießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 Min. garen. Ca. alle 8 - 10 Min. mit Bratensaft übergießen. Sollte der Bratensaft zu sehr verkochen, mit dem restlichen Fond angießen.

In der Zwischenzeit das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel- und Speckwürfel darin andünsten und den Kümmel zugeben. Mit Essig und Gemüsebrühe ablöschen und das Kernöl einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kraut dazugeben und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 5 - 6 Min. dünsten. Gut durchrühren und abkühlen lassen sowie abschmecken.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, die Schwarte gitterartig einschneiden und mit den Nelken spicken. Die Ofentemperatur auf 220 Grad erhöhen. Braten mit der Schwartenseite nach oben wieder in den Ofen geben und weitere ca. 40 Min. garen. Immer wieder mit dem Fleischsaft begießen. Nach 15 Min. das Gemüse und die Zwiebelwürfel mit dazugeben. Den fertigen Braten schön in Alufolie warm halten. Die Sauce durchsieben, aufkochen lassen und mit der angerührte Speisestärke binden sowie abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Krautsalat und etwas Sauce anrichten.

Passt gut zu Kartoffelknödeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.